Digitalisieren Sie jetzt Ihre Geschäftsprozesse

Erfolgsfaktoren bei der Einführung eines DMS

von Nina Harms

Ob es um die Bearbeitung von Verträgen, Rechnungen, Urlaubsanträgen oder auch Reklamationen geht – ein DMS erleichtert die tägliche Arbeit und schafft Transparenz im üblichen Durcheinander. Mithilfe digitaler Dokumente, Akten und Workflow-gestützter Prozesse dient ein DMS dazu, Abläufe effizienter zu gestalten, Medien- und Informationsbrüche zu vermeiden und die relevanten Informationen jederzeit bereit zu stellen.

Die Einführung eines Dokumentenmanagementsystems (DMS) ist der notwendige Einstieg in die digitale Transformation eines Unternehmens. Die digitale Transformation impliziert einen Paradigmenwechsel: Weg von papierbasierten, hin zu digitalen Dokumenten und Prozessen. Das DMS ist hierbei ein „Hilfsmittel“, wenn auch ein sehr mächtiges. Ein unternehmensweites DMS ermöglicht frühzeitige Informationen für weitreichende Strategieentscheidungen, da diese bereits beim Unternehmenseintritt (z. B. im Rahmen der Rechnungseingangsverarbeitung) verfügbar und auswertbar sind.

 

 
Herausgeber: Bonpago GmbH (02/2018)
Sprache: Deutsch


Preis: kostenlos

 

Zurück