Pressemitteilungen

Pressemitteilungen 2019

Bonpago präsentiert sich auf dem Finanzgipfel

Schnelle, effiziente Lösungen für die nachhaltige Liquidität für Unternehmen

Die digitale Transformation erfordert Aufmerksamkeit in allen Finanzbereichen – die Bandbreite reicht hier von neuen Strategien über veränderte Prozesse bis zu Einzelthemen, wie der elektronischen Rechnung. Finanzverantwortliche stehen heute mehr denn je vor der Frage: Wie können unter Zeitdruck richtige Lösungen gefunden und transparent gestaltet werden, ohne dass Fehlinvestitionen entstehen? Der Finanzgipfel 2019 am 10. September im RheinMain CongressCenter Wiesbaden gibt den Rahmen für spannende Round Tables, aktuelle Keynotes und Gespräche mit Entscheidern und Kompetenzpartnern, in denen Aussteller wie Bonpago darüber informieren, wie die Ziele effizient und nachhaltig umgesetzt werden können.

Bonpago präsentiert sich auf dem Finanzgipfel 2019 als eines der führenden Beratungshäuser für Financial Supply Chain Management. Getreu seiner Vision „Liquidität für eine nachhaltige Zukunft“ wird Bonpago mit den hochkarätigen Teilnehmern Möglichkeiten zur Schaffung transparenter Prozesse im Einkaufs- und Rechnungswesen diskutieren. Die Frankfurter Unternehmensberatung greift im Zuge dieses eintägigen Gipfels die Trendthemen Finanzoptimierung, Elektronische Rechnung, Auswahl von Dokumentenmanagementsystemen, C-Level-Coaching, Financial Supply Chain Management, Digitalisierungsstrategie, Working Capital Management und Liquiditätsstrategie auf.

Bonpago GmbH

Die Bonpago GmbH, gegründet 2000 von Dr. Donovan Pfaff, ist eines der führenden Beratungshäuser für Financial Supply Chain Management (FSCM) in Deutschland. Das Unternehmen mit Sitz in Frankfurt am Main begleitet seither zahlreiche Kunden bei der Optimierung von Prozessen im Finanz- und Rechnungswesen. Bonpago, entstanden als Spin-off aus dem Lehrstuhl für Electronic Commerce und dem E-Finance Lab der Goethe-Universität in Frankfurt, unterhält intensive Kontakte zur Wissenschaft und verknüpft einen wissenschaftlichen Ansatz mit praktischer Intelligenz für innovative und flexible Geschäftsabläufe mit hoher Akzeptanz. Zu den Kunden zählen die öffentliche Verwaltung sowie Konzerne und der Mittelstand.

Bonpago GmbH

Wildunger Straße 6 a

D-60487 Frankfurt am Main

Ansprechpartnerin: Maria Anagnou

Telefon: +49 (0)69 / 26 48 97 61-0

Fax: +49 (0)69 / 26 48 97 61-9

E-Mail: m.anagnou@bonpago.de

Internet: www.bonpago.de

Download

Bonpago auf dem Fachtag E-Rechnung

Praktische Vorschläge für methodisches Vorgehen von Dr. Steffen Bernius

Die Deadlines für die Umsetzung der elektronischen Rechnung rücken immer näher. Spätestens im April 2020 müssen Kommunen auf den Empfang und die Verarbeitung von XRechnungen vorbereitet sein, was bei vielen Verwaltungen bisher nicht zutrifft. Für die Verantwortlichen in den Finanzabteilungen und Kämmereien heißt das nun, schnell und effizient die Vorgehensweisen für die Umstellung zu planen. Informationen dazu liefert Dr. Steffen Bernius, Head of E-Rechnung/CSO bei Bonpago, auf dem Fachtag E-Rechnung 2019 am 27. August in Berlin.

Dr. Bernius erläutert in seinem Vortrag die Wege zur Einführung der XRechnung für Kommunen und Behörden. Dabei stehen drei Aspekte im Vordergrund, die neben einer methodischen Projektplanung die wesentlichen Erfolgsfaktoren darstellen: die Erstellung einer Digitalisierungs-Roadmap, die die strategische Passung der E-Rechnung zu anderen Digitalisierungsvorhaben und eine pragmatische Unterstützung der digitalen Transformation gewährleistet, die Darstellung von Best Practices aus E-Rechnungsprojekten und ein Marktüberblick über passende Anwendungen, die konkret auf kommunale Bedarfe ausgerichtet sind.

Als Teilnehmer beim Fachtag E-Rechnung 2019 in Berlin werden Leiter und Mitarbeiter von Finanzabteilungen, Kämmereien, Rechnungsprüfungsämtern sowie Mitarbeiter von Abteilungen der kommunalen Verwaltung, die mit der Organisation der E-Rechnung befasst sind, sowie Mitarbeiter im öffentlichen Auftragswesen erwartet.

Mehr Informationen zur Veranstaltung gibt es unter https://bit.ly/2WFlrN8.

Bonpago GmbH

Die Bonpago GmbH, gegründet 2000 von Dr. Donovan Pfaff, ist eines der führenden Beratungshäuser für Financial Supply Chain Management (FSCM) in Deutschland. Das Unternehmen mit Sitz in Frankfurt am Main begleitet seither zahlreiche Kunden bei der Optimierung von Prozessen im Finanz- und Rechnungswesen. Bonpago, entstanden als Spin-off aus dem Lehrstuhl für Electronic Commerce und dem E-Finance Lab der Goethe-Universität in Frankfurt, unterhält intensive Kontakte zur Wissenschaft und verknüpft einen wissenschaftlichen Ansatz mit praktischer Intelligenz für innovative und flexible Geschäftsabläufe mit hoher Akzeptanz. Zu den Kunden zählen die öffentliche Verwaltung sowie Konzerne und der Mittelstand.

Bonpago GmbH

Wildunger Straße 6 a

D-60487 Frankfurt am Main

Ansprechpartnerin: Maria Anagnou

Telefon: +49 (0)69 / 26 48 97 61-0

Fax: +49 (0)69 / 26 48 97 61-9

E-Mail: m.anagnou@bonpago.de

Internet: www.bonpago.de

Download

"Schatzkarte" von Bonpago und Schütze visualisiert OZG und Einführung der E-Rechnung

Plakat wird kostenlos zugesandt

Die Umsetzungen der E-Rechnung auf Länder- und kommunaler Ebene bis April 2020 und des Onlinezugangsgesetzes (OZG) bis Ende 2022 sollten unbedingt miteinander abgestimmt werden. Insbesondere sollten die Lessons Learned, die sich aus der Einführung der E-Rechnung ergeben haben, bei der Umsetzung des OZG mit einfließen. Für eine leichtere Übersicht, die die organisatorischen sowie technischen Herausforderungen und entsprechenden Lösungsansätze auf dem Weg zur Umsetzung zeigt und die Bürger- und Unternehmenssicht integriert, hat Bonpago gemeinsam mit Schütze eine „Schatzkarte“ entwickelt. Diese wurde erstmals im Rahmen des 5. E-Rechnungsgipfels im Vortrag „Eine Flaschenpost für zwei Chancen: Das Onlinezugangsgesetz und die E-Rechnung zusammen denken und umsetzen“ vorgestellt. Die Erfahrungen aus der Umsetzung der elektronischen Rechnung in der Bundesverwaltung mit einem zentralen Eingangsportal und einer Authentifizierung sowie den nachgelagerten elektronischen Prozessen liefert viele wichtige Anhaltspunkte, wie die Potenziale des OZG gehoben werden können.

Die „Schatzkarte E-Rechnung“ steht nun auch für weitere Interessenten zur Verfügung und kann über das Bestellformular unter  www.bonpago.de/schatzkarte  im Format A1 kostenlos angefordert werden. „Wir kennen den Weg zum Ziel“, ist sich Dr. Donovan Pfaff sicher. „Mit unserer ‚Schatzkarte‘ lässt er sich leicht finden“.

Bonpago GmbH

Die Bonpago GmbH, gegründet 2000 von Dr. Donovan Pfaff, ist eines der führenden Beratungshäuser für Financial Supply Chain Management (FSCM) in Deutschland. Das Unternehmen mit Sitz in Frankfurt am Main begleitet seither zahlreiche Kunden bei der Optimierung von Prozessen im Finanz- und Rechnungswesen. Bonpago, entstanden als Spin-off aus dem Lehrstuhl für Electronic Commerce und dem E-Finance Lab der Goethe-Universität in Frankfurt, unterhält intensive Kontakte zur Wissenschaft und verknüpft einen wissenschaftlichen Ansatz mit praktischer Intelligenz für innovative und flexible Geschäftsabläufe mit hoher Akzeptanz. Zu den Kunden zählen die öffentliche Verwaltung sowie Konzerne und der Mittelstand.

Bonpago GmbH

Wildunger Straße 6 a

D-60487 Frankfurt am Main

Ansprechpartnerin: Maria Anagnou

Telefon: +49 (0)69 / 26 48 97 61-0

Fax: +49 (0)69 / 26 48 97 61-9

E-Mail: m.anagnou@bonpago.de

Internet: www.bonpago.de

Download

Top15 eGovernment-Beratungen stehen fest

Bonpago ist wieder unter den Top 15

Zum dritten Mal in Folge ist das Frankfurter Beratungshaus Bonpago unter die Top 15 der eGovernment-Beratungen gewählt worden. Die Entscheidung trafen IT- und eGovernment-Entscheider in Bund, Ländern und Kommunen. Die Fachzeitschrift für die Digitalisierung der Verwaltung und Öffentliche Sicherheit „eGovernment Computing“ hatte ihre Leser zu dieser Abstimmung aufgerufen. 

„Wir sind sehr stolz über diese Auszeichnung, die eine besondere Wertschätzung und Bestätigung unserer Arbeit darstellt, und das nun über Jahre hinweg.“, kommentiert Bonpago Geschäftsführer Dr. Donovan Pfaff das Ergebnis.

Der öffentliche Sektor befindet sich durch die Notwendigkeit des eGovernment, den demografischen Wandel, strukturelle Veränderungen des Arbeitsmarktes sowie durch internationale Verflechtungen im Umbruch. Der Einsatz effektiver Informationstechnologien ist hier ein Muss und die Expertise qualifizierter Beratungshäuser wie Bonpago für ihre Einführung unverzichtbar.

Das Unternehmen berät seit über 19 Jahren Unternehmen und öffentliche Verwaltungen bei der Umsetzung von Projekten zu gesamtheitlichen Digitalisierungsthemen sowie zur eVergabe, eAkte, ePayment, eRechnung und eArchiv. Allein mit seiner Expertise im Bereich „Elektronischer Rechnungsaustausch“ hat Bonpago über 300 Behörden und Unternehmen nachhaltig bei der Umsetzung der E-Rechnung unterstützt.

Bonpago GmbH

Die Bonpago GmbH, gegründet 2000 von Dr. Donovan Pfaff, ist eines der führenden Beratungshäuser für Financial Supply Chain Management (FSCM) in Deutschland. Das Unternehmen mit Sitz in Frankfurt am Main begleitet seither zahlreiche Kunden bei der Optimierung von Prozessen im Finanz- und Rechnungswesen. Bonpago, entstanden als Spin-off aus dem Lehrstuhl für Electronic Commerce und dem E-Finance Lab der Goethe-Universität in Frankfurt, unterhält intensive Kontakte zur Wissenschaft und verknüpft einen wissenschaftlichen Ansatz mit praktischer Intelligenz für innovative und flexible Geschäftsabläufe mit hoher Akzeptanz. Zu den Kunden zählen die öffentliche Verwaltung sowie Konzerne und der Mittelstand.

Bonpago GmbH

Wildunger Straße 6 a

D-60487 Frankfurt am Main

Ansprechpartnerin: Maria Anagnou

Telefon: +49 (0)69 / 26 48 97 61-0

Fax: +49 (0)69 / 26 48 97 61-9

E-Mail: m.anagnou@bonpago.de

Internet: www.bonpago.de

Download

Personelle Verstärkungen für Bonpago

Norman Philipp, Lars Herter und Franziska Kellner erweitern das Bonpago-Team

Die Bonpago GmbH, eines der führenden Beratungshäuser für Financial Supply Chain Management (FSCM) mit Sitz in Frankfurt am Main, hat das Team im ersten Halbjahr um drei versierte Mitarbeiter erweitert, welche die Kompetenzen von Bonpago ergänzen. Neues Mitglied im Bonpago-Team ist Norman Philipp, der über fundierte Kenntnisse im Aufbau und Betrieb digitaler Produktangebote mit den Schwerpunkten Banking und Prozessmanagement verfügt. Norman Philipp war zuletzt als Produktmanager Digitalisierung bei der ReiseBank AG tätig, einer Tochtergesellschaft der DZ BANK. Zwischenzeitlich übernahm er darüber hinaus Verantwortung als Product Owner im Rahmen eines agilen Projektes im Innovation LAB der DZ BANK. Durch seine Kenntnisse und Erfahrungen mit Arbeitsabläufen, Prozessen und besonderen Anforderungen bei Banken und Finanzdienstleistern kann Norman Philipp dazu beitragen, einerseits Kunden aus der Privatwirtschaft bei der Optimierung der Financial Supply Chain zu unterstützen und andererseits Banken und Finanzdienstleister bei der digitalen Transformation zu begleiten. 

Ebenfalls neu dabei ist Lars Herter, der vor seinem Wechsel zu Bonpago als Berater beim Genossenschaftsverband tätig war. Dort wirkte er im Projektmanagement eines bundesweiten Strategiegroßprojektes innerhalb der Genossenschaftlichen FinanzGruppe mit. In diesem Projekt zur Schaffung eines genossenschaftlichen Omnikanal-Kundenerlebnisses hat er seine Fähigkeit zur Planung, Überwachung, Koordination sowie Steuerung von Projekten eindrucksvoll unter Beweis gestellt und wird diesbezüglich ab sofort den Kunden von Bonpago beratend zur Seite stehen.

Der dritte Neuzugang im Team ist Franziska Kellner, eine ausgewiesene Expertin für die Digitalisierung von internen und externen Verwaltungsprozessen sowie die Prozessoptimierung und -modellierung. Sie wird die Bonpago-Kunden bei der Einführung von Digitalisierungsvorhaben beraten und bei der Ausführung der Anforderungen des Onlinezugangsgesetzes (OZG) unterstützen. Zudem kann sie – basierend auf ihren Informatik-Kenntnissen – zu einer intensiven Kommunikation zwischen Softwareentwicklung und der Öffentlichen Verwaltung (ÖV) beitragen. Ihre verwaltungswissenschaftlichen Fachkenntnisse ermöglichen Franziska Kellner ein gutes Verständnis der Arbeitsabläufe und Organisationsstrukturen in der öffentlichen Verwaltung.

Dr. Donovan Pfaff, Geschäftsführer von Bonpago: „Ein herzliches Willkommen an die neuen Kollegen im Team. Mit ihnen können wir unsere Expertise zielführend ergänzen und sind damit auf die großen Herausforderungen, die sich aus der weiteren Digitalisierung von Prozessen jetzt und künftig entwickeln, optimal vorbereitet.“

Bonpago GmbH

Die Bonpago GmbH, gegründet 2000 von Dr. Donovan Pfaff, ist eines der führenden Beratungshäuser für Financial Supply Chain Management (FSCM) in Deutschland. Das Unternehmen mit Sitz in Frankfurt am Main begleitet seither zahlreiche Kunden bei der Optimierung von Prozessen im Finanz- und Rechnungswesen. Bonpago, entstanden als Spin-off aus dem Lehrstuhl für Electronic Commerce und dem E-Finance Lab der Goethe-Universität in Frankfurt, unterhält intensive Kontakte zur Wissenschaft und verknüpft einen wissenschaftlichen Ansatz mit praktischer Intelligenz für innovative und flexible Geschäftsabläufe mit hoher Akzeptanz. Zu den Kunden zählen die öffentliche Verwaltung sowie Konzerne und der Mittelstand.

Bonpago GmbH

Wildunger Straße 6 a

D-60487 Frankfurt am Main

Ansprechpartnerin: Maria Anagnou

Telefon: +49 (0)69 / 26 48 97 61-0

Fax: +49 (0)69 / 26 48 97 61-9

E-Mail: m.anagnou@bonpago.de

Internet: www.bonpago.de

Download

Dr. Donovan Pfaff referiert über die erfolgreiche Einführung der E-Rechnung

KGSt-Kongress Haushalt und Finanzen 2019

Die Finanzmetropole Frankfurt am Main ist am 6. und 7. Juni 2019 Schauplatz für den KGSt-Kongress Haushalt und Finanzen. „Digitalisierung im Finanzmanagement“ lautet das Fokusthema, das vor allem durch Experten-Know-how im Rahmen von Referaten und Impulsvorträgen für die Besucher veranschaulicht wird. Für die Veranstaltung kommen Spitzenexperten des Finanzbereichs aus kommunaler Verwaltung, Wissenschaft und Privatwirtschaft zusammen. Dr. Donovan Pfaff, Gründer und CEO vom Beratungsunternehmen Bonpago und Experte für die Digitalisierung von Prozessen im Finanz- und Rechnungswesen, stellt in seinem Beitrag am 6. Juni um 16.15 Uhr die „E-Rechnung – Kochrezepte für eine erfolgreiche Einführung“ in den Mittelpunkt seiner Ausführungen. Thematisiert werden notwendige Umsetzungen in Bezug auf Prozesse und Organisation für eine erfolgreiche Einführung der elektronischen Rechnungsbearbeitung bei Behörden.

„In den letzten Monaten haben wir zahlreiche Behörden E-Invoice ready gemacht. Wir freuen uns, diese Erfahrungen praxisnah im Vortrag weitergeben zu können! Vor allem jetzt gilt, irgendwann ist irgendwann zu spät“, so Dr. Donovan Pfaff.

Das komplette Programm kann auf der Website www.kgst.de eingesehen werden.
 
Bonpago GmbH

Die Bonpago GmbH, gegründet 2000 von Dr. Donovan Pfaff, ist eines der führenden Beratungshäuser für Financial Supply Chain Management (FSCM) in Deutschland. Das Unternehmen mit Sitz in Frankfurt am Main begleitet seither zahlreiche Kunden bei der Optimierung von Prozessen im Finanz- und Rechnungswesen. Bonpago, entstanden als Spin-off aus dem Lehrstuhl für Electronic Commerce und dem E-Finance Lab der Goethe-Universität in Frankfurt, unterhält intensive Kontakte zur Wissenschaft und verknüpft einen wissenschaftlichen Ansatz mit praktischer Intelligenz für innovative und flexible Geschäftsabläufe mit hoher Akzeptanz. Zu den Kunden zählen die öffentliche Verwaltung sowie Konzerne und der Mittelstand.

Bonpago GmbH

Wildunger Straße 6 a

D-60487 Frankfurt am Main

Ansprechpartnerin: Maria Anagnou

Telefon: +49 (0)69 / 26 48 97 61-0

Fax: +49 (0)69 / 26 48 97 61-9

E-Mail: m.anagnou@bonpago.de

Internet: www.bonpago.de

Download

Führende Anbieter Deutschlands bieten exklusives E-Rechnungspaket für eine zielgerichtete Umsetzung der EU-Richtlinie erstmals beim E-Rechnungsgipfel am 3./4. Juni in Bonn an

Bonpago begleitet Behörden und Lieferanten bei der erfolgreichen Umsetzung der E-Rechnung

Im Rahmen des 5. E-Rechnungsgipfels in Bonn – eine der wichtigsten Plattformen für den Erfahrungs- und Wissensaustausch für elektronische Rechnungen in und zwischen der öffentlichen Verwaltung und der Privatwirtschaft – präsentieren die führenden Anbieter Deutschlands ihre umfassende XRechnungs-Lösung für die EU-Richtlinie 2014/55/EU. Zu den Anbietern zählen Bonpago, Bundesdruckerei, DATEV, Ricoh, Neopost und SGH. Durch das E-Rechnungspaket soll die schnelle und pragmatische Vorbereitung hinsichtlich der Einführung der E-Rechnung sichergestellt werden.

Durch das gebündelte Know-How und den Erfahrungen der beteiligten Partner wurde ein Dienstleistungsangebot konzipiert, welches die öffentlichen Einrichtungen zielgerichtet auf die bevorstehenden Herausforderungen bei der Umsetzung der EU-Richtlinie bis November 2019, bzw. April 2020 vorbereitet. Die Partner haben bereits mehr als 350.000 Teilnehmer E-Rechnungs-Fit gemacht und es wurden bereits in allen zentraleuropäischen Ländern mehr als 3,5 Millionen Transaktionen durchgeführt.

„Die Digitalisierung im Rechnungsaustausch ist beschlossen. Doch statt eines einheitlichen Verfahrens in Bezug auf den Übertragungsweg und die Inhalte entstehen neue Herausforderungen. Dies stellt öffentliche Einrichtungen in Bund, Ländern und Kommunen sowie die entsprechenden Lieferanten vor Herausforderungen. Dies zeigen auch die Erfahrungen unserer Nachbarländer Italien und Österreich. Eines ist klar: Die Zeit ist knapp! Durch unsere Unterstützung schaffen wir die Rahmenbedingungen für die Einhaltung der gesetzlichen Fristen. Behörden und Lieferanten müssen jetzt handeln, denn es ist einiges umzusetzen. Gerade das Zusammenspiel von Rechnungseingang über Workflow und die Archivierung stellt öffentliche Einrichtungen vor große Herausforderungen. Mit unserem Quick-Check und der Zertifizierung können wir die Herausforderungen schnell identifizieren und konkrete Lösungsansätze aufzeigen und umsetzen.", so Dr. Donovan Pfaff (Geschäftsführer der Bonpago GmbH).

Auf dem E-Rechnungsgipfel erhalten Teilnehmer erstmals die Möglichkeit sich bei den führenden Anbietern Deutschlands über das XRechnungspaket zu informieren.

Bonpago GmbH

„Die Bonpago GmbH ist eines der führenden Beratungshäuser für Financial Supply Chain Management in Deutschland und seit über 19 Jahren erfolgreich am Markt aktiv. Durch ihre Services schafft sie für ihre Kunden effiziente und transparente Prozesse im Einkaufs- und Rechnungswesen. Mit ihrer Expertise im Kontext „Elektronischer Rechnungsaustausch" hat sie bereits über 300 Behörden und Unternehmen erfolgreich bei der Umsetzung der E-Rechnung unterstützt, sodass die Vorteile der elektronischen Rechnung nachhaltig ausgeschöpft werden konnten. Bonpago wurde für die Jahre 2017/2018 sowie 2018/2019 zu den Top15 eGovernment-Beratungen gewählt."

Bonpago GmbH

Wildunger Straße 6 a

D-60487 Frankfurt am Main

Ansprechpartnerin: Maria Anagnou

Telefon: +49 (0)69 / 26 48 97 61-0

Fax: +49 (0)69 / 26 48 97 61-9

E-Mail: m.anagnou@bonpago.de

Internet: www.bonpago.de

Download

"Real-Time-Umsatzsteuer" als Zukunftslösung?

Bonpago untersucht Clearance- und Split-Verfahren

Europäische Mitgliedstaaten verlieren jährlich Milliarden von Euro an Steuereinnahmen aufgrund von Steuerbetrug oder unzureichenden Steuererhebungssystemen. Durch die Umsetzung der elektronischen Rechnung und die Digitalisierung der Prozesse ergeben sich neue Maßnahmen, um dem massiven Umsatzsteuerbetrug entgegenwirken zu können. So setzen immer mehr Staaten auf Mittel wie das Clearance- oder das Split-Payment-Verfahren, vor allem in Kombination mit der E-Rechnung, die die Bonpago GmbH bereits seit Jahren bei öffentlichen Verwaltungen und Unternehmen erfolgreich umsetzt.

Das Clearance-Verfahren beschreibt ein Meldesystem, bei welchem Unternehmen dazu verpflichtet werden, ausgewählte Rechnungsdaten an den Fiskus zur weiteren Kontrolle zu übermitteln. Dies bedeutet, dass die (elektronischen) Rechnungen mit den Umsatzsteuerdaten und weiteren Informationen über eine staatliche Online-Plattform geprüft und registriert werden. Im Anschluss werden die Rechnungen dann an den Rechnungsempfänger übermittelt. Das System gleicht damit einer Real-Time-Umsatzsteuer.

Im Gegensatz dazu stellt das Split-Payment-Verfahren einen Mechanismus der geteilten Zahlung dar. Dies bedeutet, dass beim Bezahlvorgang einer Rechnung der Brutto-Rechnungsbetrag in eine Netto- und eine Umsatzsteuerzahlung aufgespalten wird. Um den Aufwand möglichst gering zu halten, beabsichtigt der Gesetzgeber, dass die Zahlung auf beide Bankkonten mittels einer „Zweckgebundenen Zahlungsanweisung“ ermöglicht werden soll, bei welcher die Splittung des Rechnungsbetrags durch das System übernommen wird. Die Beträge werden dabei auf zwei unterschiedliche Konten überwiesen. Der Umsatzsteuerbetrag kommt auf ein gesperrtes Umsatzsteuerkonto. So kann die Umsatzsteuer nicht mit der bereits gezahlten Vorsteuer verrechnet werden. Außerdem dürfen die Beträge höchstens für Zahlungen in Zusammenhang mit umsatzsteuerlichen Verbindlichkeiten verwendet, vielmehr aber nur zur unverzüglichen Abführung an das Finanzamt genutzt werden.

„Die Einführung der elektronischen Rechnung und entsprechende Prozessvorteile sind erst der erste Schritt für eine Real-Time-Economy. Dies zeigen bereits zahlreiche andere Länder. Nun gilt es die Erfahrungen zu bündeln und auch in Deutschland den nächsten Schritt einzuleiten.“, so Dr. Donovan Pfaff (Geschäftsführer der Bonpago GmbH).

Als eines der führenden Beratungshäuser für Financial Supply Chain Management und als Experte für E-Rechnungen bringt die Bonpago GmbH zahlreiche Erfahrungen in diesem Themenfeldern mit.

Die vollständige Betrachtung kann hier nachgelesen werden.

Bonpago GmbH

Die Bonpago GmbH, gegründet 2000 von Dr. Donovan Pfaff, ist eines der führenden Beratungshäuser für Financial Supply Chain Management (FSCM) in Deutschland. Das Unternehmen mit Sitz in Frankfurt am Main begleitet seither zahlreiche Kunden bei der Optimierung von Prozessen im Finanz- und Rechnungswesen. Bonpago, entstanden als Spin-off aus dem Lehrstuhl für Electronic Commerce und dem E-Finance Lab der Goethe-Universität in Frankfurt, unterhält intensive Kontakte zur Wissenschaft und verknüpft einen wissenschaftlichen Ansatz mit praktischer Intelligenz für innovative und flexible Geschäftsabläufe mit hoher Akzeptanz. Zu den Kunden zählen die öffentliche Verwaltung sowie Konzerne und der Mittelstand.

Bonpago GmbH

Wildunger Straße 6 a, D-60487 Frankfurt am Main

Ansprechpartner: Maria Anagnou

E-Mail: m.anagnou@bonpago.de

Telefon +49 (0) 69 / 26 48 97 61-0

Fax +49 (0) 69 / 26 48 97 61-9

Internet www.bonpago.de

Download

 

Bonpago beim 5. E-Rechnungsgipfel am 3./4. Juni in Bonn

Dr. Donovan Pfaff thematisiert Herausforderungen bei der Einführung der E-Rechnung und präsentiert Handlungsempfehlungen

Das Hotel Kameha Grand in Bonn bietet am 3. und 4. Juni 2019 die Kulisse für den 5. E-Rechnungsgipfel - eine der wichtigsten Plattformen für den Erfahrungs- und Wissensaustausch für elektronische Rechnungen in und zwischen der öffentlichen Verwaltung und der Privatwirtschaft. Tatkräftige Unterstützung bekommt die renommierte Veranstaltung, die in diesem Jahr unter dem Titel "Agenda E-Rechnung" stattfindet, auch wieder von Bonpago und Schütze. Die beiden BMI Projektmitglieder Dr. Donovan Pfaff, Geschäftsführer Bonpago, und Martin Rebs aus dem Vorstand von Schütze referieren gemeinsam über das Thema "Eine Flaschenpost für zwei Chancen: Das Online-Zugangsgesetz (OZG) und die E-Rechnung zusammen denken und umsetzen".

Dabei rücken sie die Bedeutung des OZG in den Mittelpunkt ihrer Ausführungen, reflektieren über das schwierige Thema der Authentisierung, stellen aktuelle Herausforderungen aus der Praxis vor und präsentieren Handlungsempfehlungen. Auf die technischen Herausforderungen bei der Einführung der E-Rechnung gehen sie ebenso ein wie auf Hindernisse, die das OZG für die Umsetzung der E-Rechnung bereithält.

Zum Abschluss des ersten Konferenztages übernehmen Bonpago und Schütze die Patenschaft für die Abendveranstaltung, auf der sich Veranstalter, Referenten und Teilnehmer schon traditionell zum Gedankenaustausch und Networking beim Dinner treffen. "Wir freuen uns, dass wir den E-Rechnungsgipfel auch in diesem Jahr maßgeblich unterstützen können und freuen uns auf dem gemeinsamen Erfahrungsaustausch", so Dr. Donovan Pfaff.

Das komplette Programm der Veranstaltung steht auf der Website www.e-rechnungsgipfel.de zur Verfügung.

Bonpago GmbH

Die Bonpago GmbH, gegründet 2000 von Dr. Donovan Pfaff, ist eines der führenden Beratungshäuser für Financial Supply Chain Management (FSCM) in Deutschland. Das Unternehmen mit Sitz in Frankfurt am Main begleitet seither zahlreiche Kunden bei der Optimierung von Prozessen im Finanz- und Rechnungswesen. Bonpago, entstanden als Spin-off aus dem Lehrstuhl für Electronic Commerce und dem E-Finance Lab der Goethe-Universität in Frankfurt, unterhält intensive Kontakte zur Wissenschaft und verknüpft einen wissenschaftlichen Ansatz mit praktischer Intelligenz für innovative und flexible Geschäftsabläufe mit hoher Akzeptanz. Zu den Kunden zählen die öffentliche Verwaltung sowie Konzerne und der Mittelstand.

Bonpago GmbH

Wildunger Straße 6 a, D-60487 Frankfurt am Main

Ansprechpartner: Maria Anagnou

E-Mail: m.anagnou@bonpago.de

Telefon +49 (0) 69 / 26 48 97 61-0

Fax +49 (0) 69 / 26 48 97 61-9

Internet www.bonpago.de

Download

Focus Business zeichnet die Bonpago GmbH als "Top-Arbeitgeber Mittelstand 2019" aus

Bonpago sucht neue und engagierte Kollegen

Die Bonpago GmbH zählt zu den "Top-Arbeitgebern Mittelstand 2019". Das Ergebnis einer unabhängigen Datenerhebung, die die Redaktion des Nachrichtenmagazins Focus Business in Kooperation mit der Arbeitgeberbewertungsplattform kununu durchgeführt hat. Im Portal kununu.com befinden sich authentische Bewertungen von Arbeitnehmern. Zur Berücksichtigung für die Auszeichnung "Top-Arbeitgeber Mittelstand 2019" musste es bei kununu mindestens zehn Arbeitgeberbewertungen gegeben haben, davon fünf mit einem Durchschnitt von mehr als 3,5 Sternen seit 1. Januar 2017.

"Als Arbeitgeber freuen wir uns sehr, dass wir zu den beliebtesten Arbeitgebern in Deutschland gehören - gerade da die Vorgehensweise bei der Ermittlung eine neutrale Auszeichnung durch aktuelle und ehemalige Mitarbeiter und Bewerber darstellt", so Dr. Donovan Pfaff, Geschäftsführer der Bonpago GmbH in Frankfurt am Main. Das positive Ergebnis belegt, dass die Unternehmenswerte, die Bonpago für sich definiert hat, im Berufsalltag wirklich gelebt werden. Zu diesen zählt, dass wertschaffend und verantwortungsbewusst gearbeitet wird und die Mitarbeiter sich partnerschaftlich unterstützen.

Dieses Jahr möchte die Bonpago GmbH weiterwachsen und freut sich über neue und engagierte Kollegen, die die digitale Transformation aktiv mitgestalten möchten. Weitere Informationen über Einstiegsmöglichkeiten und offene Stellen finden Sie auf unserer Homepage.

Bonpago GmbH

Die Bonpago GmbH, gegründet 2000 von Dr. Donovan Pfaff, ist eines der führenden Beratungshäuser für Financial Supply Chain Management (FSCM) in Deutschland. Das Unternehmen mit Sitz in Frankfurt am Main begleitet seither zahlreiche Kunden bei der Optimierung von Prozessen im Finanz- und Rechnungswesen. Bonpago, entstanden als Spin-off aus dem Lehrstuhl für Electronic Commerce und dem E-Finance Lab der Goethe-Universität in Frankfurt, unterhält intensive Kontakte zur Wissenschaft und verknüpft einen wissenschaftlichen Ansatz mit praktischer Intelligenz für innovative und flexible Geschäftsabläufe mit hoher Akzeptanz. Zu den Kunden zählen die öffentliche Verwaltung sowie Konzerne und der Mittelstand.

Bonpago GmbH

Wildunger Straße 6 a, D-60487 Frankfurt am Main

Ansprechpartner: Maria Anagnou

E-Mail: m.anagnou@bonpago.de

Telefon +49 (0) 69 / 26 48 97 61-0

Fax +49 (0) 69 / 26 48 97 61-9

Internet www.bonpago.de

Download

Heterogenität bei der Umsetzung der E-Rechnung auf Länderebene sorgt für Unsicherheit

Bonpagos Infographik zum Umsetzungsstand als Startpunkt für eine erfolgreiche Umsetzung bei Lieferanten

Seit dem 27. November 2018 sind oberste Bundesbehörden und Verfassungsorgane des Bundes dazu verpflichtet, elektronische Rechnungen gemäß EU-Richtlinie 2014/55/EU empfangen und verarbeiten zu können. Für alle anderen Bundeseinrichtungen gilt die verlängerte Umsetzungsfrist zum November 2019. Ab Ende 2020 treten die ersten Verpflichtungen für Lieferanten in Kraft.

Im November 2018 fielen die Startschüsse für die zentralen Rechnungseingangsplattformen des Bundes ZRE und des Landes Bremen (zERIKA). Bonpago begleitet als eines der führenden Beratungshäuser für Financial Supply Chain Management die Umsetzung der elektronischen Rechnung in Deutschland seit über 20 Jahren und freut sich über die erfolgreiche Gestaltung dieser beiden bedeutenden Meilensteine seiner Projektpartner.

"Eines wird deutlich - auf Verwaltungsebene tut sich etwas. Erste Lieferanten nutzen bereits erfolgreich die ZRE. Dennoch müssen Verwaltungen und Lieferanten des Bundes aktiver werden. Die nächsten Umsetzungsfristen zur Einführung der E-Rechnung laufen und es herrschen immer noch viele Unklarheiten bei der Umsetzung. Gerade die uneinheitlichen Regelungen auf Länderebene machen es nicht einfach. Während wir früher auf der Eingangsseite eine gewisse Heterogenität hatten, zeigt sich diese nun auf der Ausgangsseite. Formate, Transportwege und zentrale Portale können im schlimmsten Fall je Bundesland variieren, so Dr. Donovan Pfaff, Geschäftsführer der Bonpago GmbH.

Die interaktive Infographik von Bonpago stellt den aktuellen Stand der für die Einführung der E-Rechnung notwendigen rechtlichen Rahmenbedingungen in den einzelnen Bundesländern dar. Rechnungssteller und Rechnungsempfänger erhalten so einen Überblick über den Umsetzungstand. „Unsere aktuellen Projekte zeigen, dass dies ein erster Einstieg zur Analyse der notwendigen Prozessveränderungen im Rechnungsausgang sein sollte. Vor allem Unternehmen mit heterogener Lieferantenstruktur in der Öffentlichen Verwaltung sollten mit Umsetzungsprojekten starten.“ Die Graphik ist unter www.bonpago.de/xrechnung abrufbar.

Bonpago GmbH

Die Bonpago GmbH, gegründet 2000 von Dr. Donovan Pfaff, ist eines der führenden Beratungshäuser für Financial Supply Chain Management (FSCM) in Deutschland. Das Unternehmen mit Sitz in Frankfurt am Main begleitet seither zahlreiche Kunden bei der Optimierung von Prozessen im Finanz- und Rechnungswesen. Bonpago, entstanden als Spin-off aus dem Lehrstuhl für Electronic Commerce und dem E-Finance Lab der Goethe-Universität in Frankfurt, unterhält intensive Kontakte zur Wissenschaft und verknüpft einen wissenschaftlichen Ansatz mit praktischer Intelligenz für innovative und flexible Geschäftsabläufe mit hoher Akzeptanz. Zu den Kunden zählen die öffentliche Verwaltung sowie Konzerne und der Mittelstand.

Bonpago GmbH

Wildunger Straße 6 a, D-60487 Frankfurt am Main

Ansprechpartner: Maria Anagnou

E-Mail: m.anagnou@bonpago.de

Telefon +49 (0) 69 / 26 48 97 61-0

Fax +49 (0) 69 / 26 48 97 61-9

Internet www.bonpago.de

Download

100 % Mittelstand, 100 % Digitalisierung - Bonpago auf dem DIGITAL FUTUREcongress in Frankfurt

Bonpago referiert über die erfolgreiche Einführung von Dokumentenmanagementsystemen

Frankfurt am Main gilt als digitale Hauptstadt der Bundesrepublik. Unter dem Motto "discover business 4.0" findet der DIGITAL FUTUREcongress am 14. Februar 2019 im Congress Center der Messe Frankfurt statt. Für Besucher und Aussteller wird eine ideale Plattform geboten, sich im direkten Kontakt zu innovativen IT-Themen auszutauschen und somit wirkungsvolle Strategien und optimale Lösungen für Ihr Unternehmen zu entwickeln. 140 Aussteller und 50 Speaker werden dazu Best-Practice-Lösungen vorstellen - ergänzt durch Podiumsdiskussionen, Keynotes sowie Workshops. Mit über 3.500 Teilnehmern ist der DIGITAL FUTUREcongress die größte Messe zum Thema Digitalisierung in Hessen.

Die Bonpago GmbH wird auch dieses Mal beim DIGITAL FUTUREcongress in Frankfurt dabei sein. Hendrik Neumann, Senior Consultant von Bonpago, lädt Sie zu unserem Vortrag zum Thema "Erfolgsfktoren und Fallstricke bei der Auswahl eines Dokumentenmanagementsystems" um 12.00 Uhr auf Bühne 2 "Prozessoptimierung & IT-Infrastruktur" ein. Anhand praxiserprobter Beispiele werden Möglichkeiten präsentiert, wie Unternehmen eine optimale und langfristig zu ihren Bedürfnissen passende DMS-Lösung finden können. Zudem wird beleuchtet, wie sich das DMS in eine bereits bestehende oder noch zu erarbeitende Digitalisierungsstrategie integrieren lässt.

Besuchen Sie uns außerdem an unserem Stand (M8) und sprechen Sie mit uns über Ihre Herausforderungen im Kontext Digitalisierung. Weitere Informationen finden Sie hier.

Bonpago GmbH

Die Bonpago GmbH, gegründet 2000 von Dr. Donovan Pfaff, ist eines der führenden Beratungshäuser für Financial Supply Chain Management (FSCM) in Deutschland. Das Unternehmen mit Sitz in Frankfurt am Main begleitet seither zahlreiche Kunden bei der Optimierung von Prozessen im Finanz- und Rechnungswesen. Bonpago, entstanden als Spin-off aus dem Lehrstuhl für Electronic Commerce und dem E-Finance Lab der Goethe-Universität in Frankfurt, unterhält intensive Kontakte zur Wissenschaft und verknüpft einen wissenschaftlichen Ansatz mit praktischer Intelligenz für innovative und flexible Geschäftsabläufe mit hoher Akzeptanz. Zu den Kunden zählen die öffentliche Verwaltung sowie Konzerne und der Mittelstand.

Bonpago GmbH

Wildunger Straße 6 a, D-60487 Frankfurt am Main

Ansprechpartner: Maria Anagnou

E-Mail: m.anagnou@bonpago.de

Telefon +49 (0) 69 / 26 48 97 61-0

Fax +49 (0) 69 / 26 48 97 61-9

Internet www.bonpago.de

Download

Pressemitteilungen 2018

Dr. Donovan Pfaff: "Meilenstein für die Nutzung der E-Rechnung"

Rechnungseingangsplattform ZRE des Bundes offiziell gestartet

In Vertretung von Bundesinnenminister Horst Seehofer, dem Schirmherrn der Veranstaltung, eröffnet Staatssekretär Klaus Vitt am Montag dieser Woche die erstmals durchgeführte Kongressmesse SmartCountry Convention in Berlin. Vom 20. bis 22. November dreht sich auf der vom Bitkom Verband und der Messe Berlin initiierten Veranstaltung alles um die Digitalisierung von Städten, Landkreisen, Gemeinden und des öffentlichen Raums. Hier fiel auch der Startschuss für die Rechnungseingangsplattform (ZRE) des Bundes, die am Dienstag ganz offiziell online ging.

Direkt im Anschluss fand ein interaktiver Workshop zum Thema „Einkauf – Digital Einfach“ statt, der die Details rund um ZRE und E-Rechnung thematisierte. Dazu Bonpago Geschäftsführer Dr. Donovan Pfaff, der den Workshop auf fachlicher Seite mitgestaltet hat: „Wir freuen uns, dass wir nach nunmehr 20 Jahren aktiver Begleitung der E-Rechnungsaktivitäten in Deutschland und Europa gemeinsam mit dem BMI und dem BMF einen weiteren Meilenstein erreicht haben. Nun gilt es, die gesetzten Leitplanken erfolgreich in die Unternehmens- und Behördenwelt zu transferieren.“ Der erfolgreiche Aufbau des E-Rechnungsportals beziehungsweise die technologische Umsetzung erfolgte seit dem Jahr 2015 unter der Mitwirkung von Bonpago, einem der führenden Beratungshäuser für Financial Supply Chain Management (FSCM) in Deutschland.

Mit der ZRE können elektronische Rechnungen schnell und effizient über digitale Kanäle an die Verwaltung übermittelt werden. Von der zentralen Plattform profitieren sowohl die Lieferanten und Dienstleister der Verwaltung als auch die Verwaltung selbst als Rechnungsempfänger. Dr. Donovan Pfaff: „Dies ist ein enormer Schritt für die erfolgreiche Umsetzung der eGovernment-Strategie des Bundes und ein wichtiger Baustein für die Digitalisierung der öffentlichen Verwaltung.“

Bonpago GmbH

Die Bonpago GmbH, gegründet 2000 von Dr. Donovan Pfaff, ist eines der führenden Beratungshäuser für Financial Supply Chain Management (FSCM) in Deutschland. Das Unternehmen mit Sitz in Frankfurt am Main begleitet seither zahlreiche Kunden bei der Optimierung von Prozessen im Finanz- und Rechnungswesen. Bonpago, entstanden als Spin-off aus dem Lehrstuhl für Electronic Commerce und dem E-Finance Lab der Goethe-Universität in Frankfurt, unterhält intensive Kontakte zur Wissenschaft und verknüpft einen wissenschaftlichen Ansatz mit praktischer Intelligenz für innovative und flexible Geschäftsabläufe mit hoher Akzeptanz. Zu den Kunden zählen die öffentliche Verwaltung sowie Konzerne und der Mittelstand.

Bonpago GmbH

Wildunger Straße 6 a, D-60487 Frankfurt am Main

Ansprechpartner: Maria Anagnou

E-Mail: m.anagnou@bonpago.de

Telefon +49 (0) 69 / 26 48 97 61-0

Fax +49 (0) 69 / 26 48 97 61-9

Internet www.bonpago.de

Download

Dr. Donovan Pfaff referiert gemeinsam mit Vertretern der öffentlichen Verwaltung zum Thema "Einkauf - Digital Einfach" im Abschluss an die Eröffnung der ZRE von Bundesinnenminister Seehofer

Bonpago auf der Smart Country Convention in Berlin

Auf der BMI Smart Country Convention vom 20. bis 22. November 2018 in Berlin treffen Vertreter der öffentlichen Verwaltung zusammen, um sich gemäß des Mottos "Einkauf: Digital Einfach" über digitale Lösungen für den gesamten Public Sector auszutauschen. Auch viele Interessenten der Privatwirtschaft haben sich angekündigt.

Der Bundesinnenminister Horst Seehofer, der die Schirmherrschaft für die Veranstaltung übernommen hat, wird am Dienstag um 10:30 Uhr die zentrale Rechnungseingangsplattform (ZRE) des Bundes live schalten. Der erfolgreiche Aufbau des E-Rechnungsportals beziehungsweise die technologische Umsetzung erfolgte seit dem Jahr 2015 unter der Mitwirkung von Bonpago.

Mithilfe der Plattform sollen elektronische Rechnungen auf eine einfache Art und Weise über verschiedene vordefinierte Wege an die Verwaltung übermittelt werden. Von der zentralen Plattform profitieren sowohl die Lieferanten und Dienstleister der Verwaltung als auch die Verwaltung selbst als Rechnungsempfänger.

Bonpago Geschäftsführer Dr. Donovan Pfaff diskutiert mit weiteren Teilnehmern in einem interaktiven Workshop im Anschluss an den Start der ZRE zum Thema „Einkauf – Digital Einfach“ am 20.11.2018 von 11:45 bis 13:00 Uhr Detailthemen rund um die End-to-End Betrachtung. Das Spektrum reicht von der Beschaffung bis zur elektronischen Rechnung. Dr. Donovan Pfaff: „Im ganzheitlichen Ansatz von der Bestellung über die Lieferung und die Rechnung bis hin zur Zahlung liegen die zentralen Vorteile für die Lieferanten und die Verwaltung. Dies ist ein weiterer Schritt für eine erfolgreiche Umsetzung der eGovernment-Strategie.“

Eines wird deutlich: Der Start der zentralen Rechnungseingangsplattform ist ein wichtiger Baustein für die Digitalisierung der öffentlichen Verwaltung. Nun gilt es, nach der Verwaltung auch die Lieferanten E-Invoice-Ready zu machen. Dazu müssen neue Felder wie beispielsweise die Leitweg-ID in die Rechnungsdaten integriert werden.

Bonpago GmbH

Die Bonpago GmbH, gegründet 2000 von Dr. Donovan Pfaff, ist eines der führenden Beratungshäuser für Financial Supply Chain Management (FSCM) in Deutschland. Das Unternehmen mit Sitz in Frankfurt am Main begleitet seither zahlreiche Kunden bei der Optimierung von Prozessen im Finanz- und Rechnungswesen. Bonpago, entstanden als Spin-off aus dem Lehrstuhl für Electronic Commerce und dem E-Finance Lab der Goethe-Universität in Frankfurt, unterhält intensive Kontakte zur Wissenschaft und verknüpft einen wissenschaftlichen Ansatz mit praktischer Intelligenz für innovative und flexible Geschäftsabläufe mit hoher Akzeptanz. Zu den Kunden zählen die öffentliche Verwaltung sowie Konzerne und der Mittelstand.

Bonpago GmbH

Wildunger Straße 6 a, D-60487 Frankfurt am Main

Ansprechpartner: Maria Anagnou

E-Mail: m.anagnou@bonpago.de

Telefon +49 (0) 69 / 26 48 97 61-0

Fax +49 (0) 69 / 26 48 97 61-9

Internet www.bonpago.de

Download

Bonpago sponsert nachhaltiges Kinder-Kochevent mit italienischer Starköchin Nicol Maria Pucci

26.10.2018

Bonpago sponsert nachhaltiges Kinder-Kochevent mit italienischer Starköchin Nicol Maria Pucci

Seit vielen Jahren zeigt die Bonpago GmbH Engagement und Verantwortung für die Zukunft. Zusätzlich zur jährlich stattfindenden Olivenernte in den italienischen Marchen, sponsert die Bonpago GmbH ein weiteres wohltätiges Projekt, bei dem sie Kindern einen nachhaltigen Zugang zum Kochen ermöglicht. Während die nun schon seit zehn Jahren stattfindende Olivenernte mit Casa Dottore (https://www.casa-dottore.de) die essenzielle Zutat zum italienischen Kochen — nämlich das Olivenöl — liefert, kann dieses nun bei der anstehenden Kochveranstaltung erfolgreich zum Einsatz kommen. Das wohltätige Kochprojekt findet nicht in Italien statt. Dieses Mal kommt das italienische Flair direkt zu uns nach Deutschland — und zwar ins Küchenwerk nach Frankfurt am Main.

Zusammen mit der renommierten Köchin aus dem italienischen Fernsehen Nicol Maria Pucci bereiten wir am 15. November 2018 ab 13 Uhr leckere und einfache italienische Gerichte aus nachhaltigen Zutaten mit Kindern zu. Teilnehmen können alle interessierten Kinder im Alter von acht bis 14 Jahren. Besonders herzlich laden wir diejenigen ein, die eine besondere Leidenschaft für etwas haben oder die eine außerordentliche Herausforderung im Leben meistern. Mit viel Spaß und Zusammenarbeit wird das Kochen ein Lächeln auf die Kindergesichter zaubern und ihnen spielerisch den Weg zu einer gesunden Küche aufzeigen.

„Wir freuen uns mit Nicol Maria Pucci eine wahre Kochgöttin aus Italien gewonnen zu haben. Sie hat bereits in ihrer Heimat viel Erfahrung mit Kochevents für kleine, hilfsbedürftige Menschen sammeln können. Mit ihr können wir unserer Leidenschaft für das Kochen und die Nachhaltigkeit auch zusammen mit unseren Kleinsten nachkommen“, so Dr. Pfaff, Geschäftsführer der Bonpago GmbH.

Die Teilnahmegebühren des Kochevents werden vollständig von der Bonpago GmbH getragen. Interessierte können sich unter https://www.bonpago.de/koch-event.html für das Kochevent verbindlich anmelden. Auch die Eltern oder andere Begleitpersonen sind zum anschließenden gemeinsamen Essen ab 16 Uhr eingeladen.

 

Bonpago GmbH

Die Bonpago GmbH, gegründet 2000 von Dr. Donovan Pfaff, ist eines der führenden Beratungshäuser für Financial Supply Chain Management (FSCM) in Deutschland. Das Unternehmen mit Sitz in Frankfurt am Main begleitet seither zahlreiche Kunden bei der Optimierung von Prozessen im Finanz- und Rechnungswesen. Bonpago, entstanden als Spin-off aus dem Lehrstuhl für Electronic Commerce und dem E-Finance Lab der Goethe-Universität in Frankfurt, unterhält intensive Kontakte zur Wissenschaft und verknüpft einen wissenschaftlichen Ansatz mit praktischer Intelligenz für innovative und flexible Geschäftsabläufe mit hoher Akzeptanz. Zu den Kunden zählen die öffentliche Verwaltung sowie Konzerne und der Mittelstand, insbesondere Versorgungsunternehmen und Finanzdienstleister.

Bonpago GmbH

Wildunger Straße 6 a

D-60487 Frankfurt am Main

Ansprechpartner: Maria Anagnou

E-Mail: m.anagnou@bonpago.de

Telefon: +49 (0) 69 / 26 48 97 61-0

Fax: +49 (0) 69 / 26 48 97 61-9

Internet: www.bonpago.de

Download

Discover Business 4.0 mit Bonpagos Workshop zum Thema DMS auf dem DIGITAL FUTUREcongress in Essen

19.10.2018

Discover Business 4.0 mit Bonpagos Workshop zum Thema DMS auf dem DIGITAL FUTUREcongress in Essen

Hendrik Neumann referiert über die erfolgreiche Einführung von Dokumentenmanagementsystemen

Auf dem großen DIGITAL FUTUREcongress am 8. November 2018 in Essen unter dem Motto „discover Business 4.0“ können sich Besucher und Aussteller im direkten Kontakt zu innovativen IT-Themen austauschen und somit wirkungsvolle Strategien und optimale Lösungen für Ihr Unternehmen entwickeln.

Hendrik Neumann, Senior Berater der Digitalisierungsberatung Bonpago, stellt die Erfolgsfaktoren und Fallstricke bei der Auswahl eines Dokumentenmanagementsystems vor. Im Workshop um 13 Uhr werden Teilnehmer darüber informiert, wie sie die für sich optimale DMS-Lösung finden können, die langfristig zu ihren Bedürfnissen passt. Zudem wird beleuchtet, wie sich das DMS in eine bestehende oder noch zu erstellende Digitalisierungsstrategie integrieren lässt.

Bitte melden Sie sich unter https://essen.digital-futurecongress.de/tickets für den Workshop an. Wir freuen uns auf Ihr Kommen.

 

Bonpago GmbH

Die Bonpago GmbH, gegründet 2000 von Dr. Donovan Pfaff, ist eines der führenden Beratungshäuser für Financial Supply Chain Management (FSCM) in Deutschland. Das Unternehmen mit Sitz in Frankfurt am Main begleitet seither zahlreiche Kunden bei der Optimierung von Prozessen im Finanz- und Rechnungswesen. Bonpago, entstanden als Spin-off aus dem Lehrstuhl für Electronic Commerce und dem E-Finance Lab der Goethe-Universität in Frankfurt, unterhält intensive Kontakte zur Wissenschaft und verknüpft einen wissenschaftlichen Ansatz mit praktischer Intelligenz für innovative und flexible Geschäftsabläufe mit hoher Akzeptanz. Zu den Kunden zählen die öffentliche Verwaltung sowie Konzerne und der Mittelstand, insbesondere Versorgungsunternehmen und Finanzdienstleister.

Bonpago GmbH

Wildunger Straße 6 a

D-60487 Frankfurt am Main

Ansprechpartner: Maria Anagnou

E-Mail: m.anagnou@bonpago.de

Telefon: +49 (0) 69 / 26 48 97 61-0

Fax: +49 (0) 69 / 26 48 97 61-9

Internet: www.bonpago.de

Download

In Kooperation mit BMI und BMF bereiten Bonpago und Schütze Consulting rechtzeitig auf die Umstellung zur elektronischen Rechnung vor

10.09.2018

Ein Praxisseminar zur XRechnung in Kooperation mit dem BMI und BMF

Der elektronische Rechnungsaustausch im Format XRechnung wird in Deutschland Pflicht! Sind ab November 2018 zunächst nur die obersten Bundesbehörden von der Umsetzung betroffen, müssen ab Ende 2019 auch die übrigen öffentlichen Auftraggeber die gesetzlichen Pflichten erfüllen und die elektronische Rechnung einführen. Eine Verpflichtung der Lieferanten des Bundes zum Versand der XRechnung folgt ab November 2020. Eine solche Umstellung erfordert umfassende technische und organisatorische Anpassungen. Eines ist daher sicher: Die Umstellung kostet Zeit und muss je nach Ressourcenlage und technischen Voraussetzungen richtig geplant werden.

Experten aus der Praxis und Vertreter der öffentlichen Verwaltung beleuchten im Rahmen eines Praxisseminars am 27. September 2018 in Frankfurt am Main die wesentlichen Informationen und To Dos, die sich bei der Umstellung auf die E-Rechnung ergeben. Unter dem Motto "Last Call E-Rechnung" wird Insiderwissen aus direkter Quelle vermittelt.

Die Vorträge richten sich sowohl an die Lieferanten, deren Augenmerk auf dem Rechnungsausgang liegt, als auch an die Verwaltungen, die den elektronischen Rechnungseingang sicherstellen müssen. Die Teilnehmeranzahl wird in überschaubarem Rahmen gehalten, damit die Besucher ihre Fragen an die Experten entsprechend platzieren können. Für Zeit und Raum zum Netzwerken ist ebenfalls gesorgt.

Weiterführende Informationen und Anmeldemöglichkeiten können unter dieser Adresse abgerufen werden.

Bonpago GmbH

Die Bonpago GmbH, gegründet 2000 von Dr. Donovan Pfaff, ist eines der führenden Beratungshäuser für Financial Supply Chain Management (FSCM) in Deutschland. Das Unternehmen mit Sitz in Frankfurt am Main begleitet seither zahlreiche Kunden bei der Optimierung von Prozessen im Finanz- und Rechnungswesen. Bonpago, entstanden als Spin-off aus dem Lehrstuhl für Electronic Commerce und dem E-Finance Lab der Goethe-Universität in Frankfurt, unterhält intensive Kontakte zur Wissenschaft und verknüpft einen wissenschaftlichen Ansatz mit praktischer Intelligenz für innovative und flexible Geschäftsabläufe mit hoher Akzeptanz. Zu den Kunden zählen die öffentliche Verwaltung sowie Konzerne und der Mittelstand, insbesondere Versorgungsunternehmen und Finanzdienstleister.

Bonpago GmbH

Wildunger Straße 6 a

D-60487 Frankfurt am Main

Ansprechpartner: Maria Anagnou

E-Mail: presse@bonpago.de

Telefon: +49 (0) 69 / 26 48 97 61-0

Fax: +49 (0) 69 / 26 48 97 61-9

Internet: www.bonpago.de

Download

Dr. Donovan Pfaff von Bonpago leitet neuen Arbeitskreis "eGovernment" beim Verband elektronische Rechnung

10.08.2018

Dr. Donovan Pfaff von Bonpago leitet neuen Arbeitskreis "eGovernment" beim Verband elektronische Rechnung

Der elektronische Rechnungsaustausch in und mit der öffentlichen Hand ist einer der wesentlichen Bestandteile für eGovernment und bedeutet zeitnah erhebliche Anpassungen für alle Beteiligten. Um die reibungslose Umstellung für Verbandsmitglieder, Firmen, Ämter und Behörden sowie Institutionen zu unterstützen und etwaige Probleme rechtzeitig adressieren zu können, hat der Verband elektronische Rechnung (VeR) jetzt ein erstklassiges Expertengremium berufen. Der neue Arbeitskreis eGovernment wird über das Thema E-Invoicing für den Bereich B2G informieren, Entwicklungen begleiten, Best-Practice-Verfahren erarbeiten sowie Vorschläge für die Umsetzung in der öffentlichen Verwaltung und in Unternehmen präsentieren.

Dazu VeR-Vorstandsvorsitzender Stefan Groß: „In den letzten Wochen und Monaten hat sich gezeigt, dass noch immer große Unsicherheit beim elektronischen Rechnungsaustausch in und mit der öffentlichen Hand besteht. Und das, obwohl die Uhr – zumindest für die Rechnungsempfänger des Bundes – immer lauter tickt. Wir freuen uns deshalb sehr, dass wir unser umfangreiches passives Informationsangebot auf www.verband-e-rechnung.org nun um eine weitere Fach-Komponente erweitern können.“

Die Leitung des VeR Arbeitskreises übernahm Dr. Donovan Pfaff, Geschäftsführer der Bonpago GmbH. Seit 18 Jahren gehört er zu den Vordenkern der Branche. Sein Buch „Financial Supply Chain Management“ gilt als Standardwerk für den elektronischen Rechnungsaustausch. „Unser Arbeitskreis wird sich eng mit anderen nationalen Gremien wie dem Forum elektronische Rechnung Deutschland (FeRD) oder dem Deutschen Städte- sowie Landkreistag vernetzen“, so Dr. Donovan Pfaff. In dieser Konstellation wird der Arbeitskreis eGovernment die verfügbaren Kompetenzen zentralisieren und in Zusammenarbeit mit der öffentlichen Verwaltung das Thema E-Rechnung zielführend weiterbringen.

Weitere Mitglieder des Arbeitskreises eGovernment sind Patrik Bendix (Proactis), Christian Brestrich (B&L Management Consulting GmbH), Vera Burgemeister (AirPlus International), Jan-Hendrik Dolle (SGH Service GmbH), Matthias Henn (TTO Tangram TeleOffice GmbH), Helmut Meng (BW Partner), Ivo Moszynski (Datev eG), Michael Hoch (Complello GmbH), Jörg Neubert (Bundesdruckerei GmbH), Christoph Neumann (Proactis), , Martin Rebs (Schütze Consulting AG), Thomas Schoenfeld (Compello GmbH) und Rolf Wessel (SEEBURGER AG).

Bonpago GmbH

Die Bonpago GmbH, gegründet 2000 von Dr. Donovan Pfaff, ist eines der führenden Beratungshäuser für Financial Supply Chain Management (FSCM) in Deutschland. Das Unternehmen mit Sitz in Frankfurt am Main begleitet seither zahlreiche Kunden bei der Optimierung von Prozessen im Finanz- und Rechnungswesen. Bonpago, entstanden als Spin-off aus dem Lehrstuhl für Electronic Commerce und dem E-Finance Lab der Goethe-Universität in Frankfurt, unterhält intensive Kontakte zur Wissenschaft und verknüpft einen wissenschaftlichen Ansatz mit praktischer Intelligenz für innovative und flexible Geschäftsabläufe mit hoher Akzeptanz. Zu den Kunden zählen die öffentliche Verwaltung sowie Konzerne und der Mittelstand, insbesondere Versorgungsunternehmen und Finanzdienstleister.

Bonpago GmbH

Wildunger Straße 6 a

D-60487 Frankfurt am Main

Ansprechpartner: Maria Anagnou

E-Mail: presse@bonpago.de

Telefon: +49 (0) 69 / 26 48 97 61-0

Fax: +49 (0) 69 / 26 48 97 61-9

Internet: www.bonpago.de

Download

Bonpago erneut in die Top15 der eGovernment-Beratungshäuser gewählt

12.07.2018

Bonpago erneut in die Top15 der eGovernment-Beratungshäuser gewählt

"eGovernment Computing", die Fachzeitschrift für die Digitalisierung der Verwaltung und Öffentliche Sicherheit, hat auch in diesem Jahr ihre Leser darüber abstimmen lassen, wer in Deutschland zu den besten Beratungshäusern der Branche zählt. Erneut wählten IT- und eGovernment-Entscheider in Bund, Land und Kommune die Bonpago GmbH aus Frankfurt am Main unter die 15 besten Beratungsunternehmen im eGovernment-Umfeld.

Die Expertise qualifizierter Beratungshäuser ist gefragter denn je. Denn durch den demografischen Wandel, strukturelle Veränderungen des Arbeitsmarkts, internationale Verflechtungen sowie die Einrichtung von eGovernment befindet sich der öffentliche Sektor im Umbruch. Der professionelle Einsatz von Informationstechnologie ist hier ein Muss.      

Bonpago unterstützt öffentliche Verwaltungen seit über 15 Jahren bei der Umsetzung von Projekten zu gesamtheitlichen Digitalisierungsthemen sowie zur eVergabe, eAkte, ePayment, eRechnung und eArchiv. Die aktive Mitgestaltung des elektronischen Wandels ist eines der Fokusthemen des Unternehmens. Bonpago entwickelt zusammen mit den Verwaltungen einen Umsetzungsplan, erhebt detailliert die Anforderungen und erarbeitet Lösungsbeziehungsweise Anbieterempfehlungen. Die Unabhängigkeit von jeglichen Anbietern garantiert die bestmögliche Beratung.

„Wir sind sehr stolz darüber, in diesem Ranking vertreten zu sein“, kommentiert Bonpago-Geschäftsführer Dr. Donovan Pfaff das Ergebnis, „es ist für uns eine schöne und aussagekräftige Bestätigung unserer Arbeit. In unserer täglichen Arbeit steht die Verwaltung und deren Kunden, also die Bürger stets im Mittelpunkt!“

Bonpago GmbH

Die Bonpago GmbH, gegründet 2000 von Dr. Donovan Pfaff, ist eines der führenden Beratungshäuser für Financial Supply Chain Management (FSCM) in Deutschland. Das Unternehmen mit Sitz in Frankfurt am Main begleitet seither zahlreiche Kunden bei der Optimierung von Prozessen im Finanz- und Rechnungswesen. Bonpago, entstanden als Spin-off aus dem Lehrstuhl für Electronic Commerce und dem E-Finance Lab der Goethe-Universität in Frankfurt, unterhält intensive Kontakte zur Wissenschaft und verknüpft einen wissenschaftlichen Ansatz mit praktischer Intelligenz für innovative und flexible Geschäftsabläufe mit hoher Akzeptanz. Zu den Kunden zählen die öffentliche Verwaltung sowie Konzerne und der Mittelstand, insbesondere Versorgungsunternehmen und Finanzdienstleister.

Bonpago GmbH

Wildunger Straße 6 a

D-60487 Frankfurt am Main

Ansprechpartner: Niels Conzen

E-Mail: presse@bonpago.de

Telefon: +49 (0) 69 / 26 48 97 61-0

Fax: +49 (0) 69 / 26 48 97 61-9

Internet: www.bonpago.de

Download

VR Bank München Land eG und Bonpago stellten Anforderungen von E-Rechnungen für Kommunen vor

02.07.2018

VR Bank München Land eG und Bonpago stellten Anforderungen von E-Rechnungen für Kommunen vor

Die VR Bank München Land eG führte am 14. Juni 2018 unter Beteiligung des Beratungshauses Bonpago einen erfolgreichen und informativen Workshop zum Thema „E-Rechnung“ in Oberhaching durch. Der Einladung folgten 15 Vertreter ausgewählter Kommunen sowie Unternehmen aus der Region.

Neben den Grundlagen zum aktuellen Stand der Gesetzeslage und den unterschiedlichen Aktivitäten auf Bundes- und Landesebene wurde Teilnehmern vor allem der Weg zur Erfüllung der gesetzlichen Anforderungen aufgezeigt. Dazu zählte insbesondere die Auswahl und Inbetriebnahme eines geeigneten Systems zum Empfang und zur Verarbeitung von elektronischen Rechnungen.

Dr. Steffen Bernius, Experte der Bonpago: „Die Umsetzung der E-Rechnung und der E-Akte ist bei den Kommunen mit viel Arbeit verbunden. Im Rahmen des Workshops wurde deutlich, dass vielen Teilnehmern vor allem die Erarbeitung einer konkreten Digitalisierungs-Roadmap helfen kann. Schließlich verfolgen viele Verwaltungen das Ziel, neben der Rechnungsbearbeitung noch etliche weitere Geschäftsprozesse zu digitalisieren. Ein klarer Umsetzungsplan ist für eine erfolgreiche Verwaltungsdigitalisierung unabdingbar.“      

Die interaktive Ausrichtung des Workshops ermöglichte die Berücksichtigung der individuellen Ausgangssituationen und Zielsetzungen der Teilnehmer und der daraus resultierenden organisatorischen und technischen Anforderungen. Neben dem umfangreichen Vortragsmaterial stellten die Experten der Bonpago den Teilnehmern im Nachgang individuelle Handlungsempfehlungen zur Verfügung.  

Das Feedback der anwesenden Kommunen und Unternehmen zum Angebot der VR Bank München Land eG fiel dementsprechend positiv aus. Till Hemmer, Prokurist Unternehmensplanung und -service der VR Bank München Land eG: „Eine zielorientierte und informative Veranstaltung, die durch zukünftig hochrelevante Begriffe wie X-Rechnung, XML-Viewer, E-Akte geprägt war und Einblicke in eine Online-Welt gewährte, die aktuell noch nicht so digital ist, wie es scheint. Ein Gewinn für alle Teilnehmer aus der öffentlichen Verwaltung und Geschäftspartner der Wirtschaft. Vielen Dank an das Bonpago-Team.“

Bonpago GmbH

Die Bonpago GmbH, gegründet 2000 von Dr. Donovan Pfaff, ist eines der führenden Beratungshäuser für Financial Supply Chain Management (FSCM) in Deutschland. Das Unternehmen mit Sitz in Frankfurt am Main begleitet seither zahlreiche Kunden bei der Optimierung von Prozessen im Finanz- und Rechnungswesen. Bonpago, entstanden als Spin-off aus dem Lehrstuhl für Electronic Commerce und dem E-Finance Lab der Goethe-Universität in Frankfurt, unterhält intensive Kontakte zur Wissenschaft und verknüpft einen wissenschaftlichen Ansatz mit praktischer Intelligenz für innovative und flexible Geschäftsabläufe mit hoher Akzeptanz. Zu den Kunden zählen die öffentliche Verwaltung sowie Konzerne und der Mittelstand, insbesondere Versorgungsunternehmen und Finanzdienstleister.

Bonpago GmbH

Wildunger Straße 6 a

D-60487 Frankfurt am Main

Ansprechpartner: Niels Conzen

E-Mail: presse@bonpago.de

Telefon: +49 (0) 69 / 26 48 97 61-0

Fax: +49 (0) 69 / 26 48 97 61-9

Internet: www.bonpago.de

Download

Bonpago GmbH gemeinsam mit Schütze Consulting AG und BMI beim Zukunftskongress 2018

18.06.2018

Dr. Donovan Pfaff referiert gemeinsam mit Martin Rebs (Schütze Consulting AG) und Sören Bergner (BMI) beim Zukunftskongress 2018

Dr. Donovan Pfaff, Gründer und Geschäftsführer der Bonpago GmbH, nimmt am diesjährigen Zukunftskongress „Staat & Verwaltung“ teil und wird bei der hochkarätig besetzten Leitveranstaltung unter der Schirmherrschaft des Bundesministeriums des Innern, für Bau und Heimat (BMI) zum elektronischen Rechnungsverkehr referieren. Gemeinsam mit Martin Rebs von der Schütze Consulting AG und Sören Bergner vom BMI widmet sich Dr. Donovan Pfaff dem Thema „Der Zentrale Rechnungseingang des Bundes – Anforderungen und Lösungen im Zeichen einer übergreifenden Portalstrategie“.

Der Vortrag findet am 19. Juni zwischen 10.45 Uhr und 12.00 Uhr, im Rahmen der BMI-Werkstatt des Zukunftskongresses im Berliner Congress Center, statt.

Im Fokus des Expertenvortrages steht dabei die sog. „E-Rech-VO“ und die damit verbundenen spezifischen Vorschriften zur Ausgestaltung des elektronischen Rechnungsverkehrs. Es erfolgt außerdem eine Darstellung der rechtlichen Rahmenbedingungen sowie der prozessualen und technischen Auswirkungen für Behörden und Lieferanten anhand der zentralen Rechnungseingangsplattform.

Hintergrund und thematisches Grundgerüst des Vortrages sind die im November 2018 in Kraft tretenden Vorschriften des E-Rechnungsgesetzes, welches Verwaltungen und weitere Organe des Bundes zum elektronischen Empfang und zur Verarbeitung von Rechnungen im X-Standard verpflichtet. Daneben werden notwendige Umsetzungen in Bezug auf die Prozesse und Organisation für eine erfolgreiche Einführung der elektronischen Rechnungsbearbeitung bei Behörden vorgestellt. Die Erkenntnisse beruhen dabei auf nun mehr als fünf Jahren gemeinsamer Projektarbeit mit BMI im Umfeld des elektronischen Rechnungsaustauschs.

Der Zukunftskongress „Staat & Verwaltung“ gilt als Leitveranstaltung des Public Sectors für digitalen Wandel. Dabei stehen die technologischen, organisatorischen und strukturellen Herausforderungen der Digitalisierung für Staat und Verwaltung im Mittelpunkt. In Dialogveranstaltungen, Workshops und auch im Rahmen von interaktiven Formaten werden Problemstellungen aufgezeigt und mit renommierten, interdisziplinär arbeitenden Experten Lösungsmöglichkeiten erarbeitet.

Bonpago GmbH

Die Bonpago GmbH, gegründet 2000 von Dr. Donovan Pfaff, ist eines der führenden Beratungshäuser für Financial Supply Chain Management (FSCM) in Deutschland. Das Unternehmen mit Sitz in Frankfurt am Main begleitet seither zahlreiche Kunden bei der Optimierung von Prozessen im Finanz- und Rechnungswesen. Bonpago, entstanden als Spin-off aus dem Lehrstuhl für Electronic Commerce und dem E-Finance Lab der Goethe-Universität in Frankfurt, unterhält intensive Kontakte zur Wissenschaft und verknüpft einen wissenschaftlichen Ansatz mit praktischer Intelligenz für innovative und flexible Geschäftsabläufe mit hoher Akzeptanz. Zu den Kunden zählen die öffentliche Verwaltung sowie Konzerne und der Mittelstand, insbesondere Versorgungsunternehmen und Finanzdienstleister.

Bonpago GmbH

Wildunger Straße 6 a

D-60487 Frankfurt am Main

Ansprechpartner: Niels Conzen

E-Mail: presse@bonpago.de

Telefon: +49 (0) 69 / 26 48 97 61-0

Fax: +49 (0) 69 / 26 48 97 61-9

Internet: www.bonpago.de

Download

Die eRechnung kommt - Etappenerfolg im Freistaat Sachsen

31.05.2018

Gesamtkonzeption der elektronischen Rechnung des Freistaates Sachsen abgeschlossen

Die am 26. Mai 2014 in Kraft getretene EU-Richtlinie 2014/55/EU verpflichtet öffentliche Auftraggeber zum Empfang und zur Verarbeitung elektronischer Rechnungen. Bis zum 18. April 2020 ist diese Verpflichtung durch die Bundesländer umzusetzen.

Der Freistaat Sachsen hat in einer Gesamtkonzeption, die mit Unterstützung der Schütze Consulting AG erstellt wurde, die Rahmenbedingungen für die technische Umsetzung der elektronischen Eingangsrechnung im Freistaat Sachsen gemäß den rechtlichen Regelungen der EU festgelegt. Ziel der Einführung der eRechnung in den Ressorts und Behörden des Freistaates Sachsen ist es, die Vorteile der elektronischen Rechnungsstellung mit einer schlanken und effizienten Lösung unter größtmöglicher Nachnutzung der vorhandenen Basiskomponenten des Freistaates Sachsen zum Empfang und zur Verarbeitung elektronischer Rechnungen zu ermöglichen.

Eine wesentliche Grundlage für die Empfehlung der Gesamtkonzeption der eRechnung im Freistaat Sachsen bildete eine Wirtschaftlichkeitsbetrachtung, die durch die Schütze Consulting AG und Bonpago GmbH erstellt wurde. Dabei wurden die Einsparpotenziale durch die Einführung elektronischer Rechnungsverarbeitung in Bezug zu den Kosten für verschiedene Nutzungsszenarien berechnet. Im Ergebnis wurde dem Freistaat empfohlen, zentrale Komponenten zur Prüfung, Freigabe und Langzeitspeicherung bereitzustellen. Für den Eingang elektronischer Rechnungen kann die zentrale Rechnungseingangsplattform des Bundes nachgenutzt werden.

Mehr Informationen zum zentralen Rechnungseingang des Bundes finden Sie hier.

Darüber beinhaltet die Gesamtkonzeption praktische Empfehlungen zur Umsetzung und Einführung der eRechnung anhand konkreter Vorschläge für die Entwicklung, Abnahme und den Roll-out der Komponenten.

Damit ist der Weg frei für die technische Umsetzung des Empfangs und der Verarbeitung elektronischer Rechnungen im Freistaat Sachsen.

Weitere Informationen zum eRechnungsprojekt des Freistaates Sachsen finden Sie unter: http://e-rechnung.sachsen.de/.

 

Bonpago GmbH

Die Bonpago GmbH, gegründet 2000 von Dr. Donovan Pfaff, ist eines der führenden Beratungshäuser für Financial Supply Chain Management (FSCM) in Deutschland. Das Unternehmen mit Sitz in Frankfurt am Main begleitet seither zahlreiche Kunden bei der Optimierung von Prozessen im Finanz- und Rechnungswesen. Bonpago, entstanden als Spin-off aus dem Lehrstuhl für Electronic Commerce und dem E-Finance Lab der Goethe-Universität in Frankfurt, unterhält intensive Kontakte zur Wissenschaft und verknüpft einen wissenschaftlichen Ansatz mit praktischer Intelligenz für innovative und flexible Geschäftsabläufe mit hoher Akzeptanz. Zu den Kunden zählen die öffentliche Verwaltung sowie Konzerne und der Mittelstand, insbesondere Versorgungsunternehmen und Finanzdienstleister.

Bonpago GmbH

Wildunger Straße 6 a

D-60487 Frankfurt am Main

Ansprechpartner: Niels Conzen

E-Mail: presse@bonpago.de

Telefon: +49 (0) 69 / 26 48 97 61-0

Fax: +49 (0) 69 / 26 48 97 61-9

Internet: www.bonpago.de

Download

VR Bank Südpfalz und Bonpago stellten Anforderungen von E-Rechnungen für Kommunen vor

13.04.2018

VR Bank Südpfalz und Bonpago stellten Anforderungen von E-Rechnungen für Kommunen vor

Die VR Bank Südpfalz hat unter Beteiligung des Beratungshauses Bonpago am 15. März einen sehr erfolgreichen Workshop zum Thema „E-Rechnung“ in den neuen Räumlichkeiten der VR Bank Südpfalz in Landau durchgeführt. Der Einladung zur Teilnahme am Workshop der VR Bank Südpfalz folgten Vertreter von sechs ausgewählten und repräsentativen Kommunen aus der Region.

Neben den Grundlagen zum aktuellen Stand der Gesetzgebung und den unterschiedlichen Aktivitäten auf Bundes- und Landesebene wurde den interessierten Teilnehmern auch der Weg zur Erfüllung der gesetzlichen Anforderungen nähergebracht. Dazu zählte insbesondere die Auswahl und Inbetriebnahme eines geeigneten Systems zum Empfang und der Verarbeitung von elektronischen Rechnungen. Eine interaktive Ausrichtung des Workshops ermöglichte die Berücksichtigung der individuellen Ausgangssituationen und Zielsetzungen der anwesenden Kommunen und der daraus resultierenden organisatorischen und technischen Anforderungen.

Das Feedback der anwesenden Kommunen zum Angebot der VR Bank Südpfalz fiel sehr positiv aus: Die Teilnehmer wiesen insbesondere darauf hin, dass aktuelle Informationen zu diesem inhaltlich sehr komplexen Thema nur schwer zu erhalten wären und beschrieben die Veranstaltung als „interessant, spannend und lehrreich“. Als wichtige Erkenntnis nahmen sie unter anderem mit, dass bei E-Rechnungs-Projekten neben der Betrachtung der technischen und prozessualen Anforderungen immer auch frühzeitig alle Stakeholder wie Personalrat und die Mitarbeiter zu involvieren seien.

Dieter Gerbes, Ansprechpartner für Fragen rund um den Zahlungsverkehr bei der VR Bank Südpfalz über den Anlass der Kundenveranstaltung: „Die Verpflichtung zur elektronischen Rechnung für die öffentlichen Verwaltungen ist ein weiterer Schritt zur Digitalisierung. Die E-Rechnungsverordnung nimmt ab 2020 auch die Lieferanten der öffentlichen Verwaltungen zum Versand elektronischer Rechnungen in die Pflicht. Als regionale Bank wollen wir die Kommunen in der Region unterstützen und deren Lieferanten bei der Einführung von E-Rechnungen aktiv begleiten."

„Auf dem Workshop haben wir die neuesten Entwicklungen für die öffentlichen Verwaltungen mit Fokus auf den elektronischen Rechnungsaustausch vorgestellt“, so Niels Conzen, Head of Banking/COO von Bonpago. „Dazu zählten auch konkrete Handlungsempfehlungen für Städte, Kommunen und Lieferanten der öffentlichen Verwaltung, die wir für die Teilnehmer angepasst haben, um ihren individuellen Anforderungen gerecht zu werden.“

Bonpago GmbH

Die Bonpago GmbH, gegründet 2000 von Dr. Donovan Pfaff, ist eines der führenden Beratungshäuser für Financial Supply Chain Management (FSCM) in Deutschland. Das Unternehmen mit Sitz in Frankfurt am Main begleitet seither zahlreiche Kunden bei der Optimierung von Prozessen im Finanz- und Rechnungswesen. Bonpago, entstanden als Spin-off aus dem Lehrstuhl für Electronic Commerce und dem E-Finance Lab der Goethe-Universität in Frankfurt, unterhält intensive Kontakte zur Wissenschaft und verknüpft einen wissenschaftlichen Ansatz mit praktischer Intelligenz für innovative und flexible Geschäftsabläufe mit hoher Akzeptanz. Zu den Kunden zählen die öffentliche Verwaltung sowie Konzerne und der Mittelstand, insbesondere Versorgungsunternehmen und Finanzdienstleister.

Bonpago GmbH

Wildunger Straße 6 a

D-60487 Frankfurt am Main

Ansprechpartner: Niels Conzen

E-Mail: presse@bonpago.de

Telefon: +49 (0) 69 / 26 48 97 61-0

Fax: +49 (0) 69 / 26 48 97 61-9

Internet: www.bonpago.de

Download

Dr. Donovan Pfaff und Martin Rebs stellen auf 4. E-Rechnungs-Gipfel Details für die erfolgreiche Einführung der E-Rechnung vor

07.03.2018

Dr. Donovan Pfaff und Martin Rebs stellen auf 4. E-Rechnungs-Gipfel Details für die erfolgreiche Einführung der E-Rechnung vor

Am 15. und 16. Mai 2018 findet im Maritim Hotel in Bonn der 4. E-Rechnungs-Gipfel statt. Diese Veranstaltung gilt als eine der wichtigsten Plattformen für den Erfahrungs- und Wissensaustausch für elektronische Rechnungen in und zwischen der öffentlichen Verwaltung und der Privatwirtschaft. In diesem Jahr steht insbesondere die erste Umsetzungsstufe der EU-Richtlinie 2014/55/EU im Fokus, die den Bund zur Annahme und Weiterverarbeitung elektronischer Rechnungen gemäß E-Rechnungsverordnung verpflichtet. Diese Richtlinie tritt für die obersten Bundesbehörden am 27. November 2018 in Kraft. Eine E-Rechnung soll ab 2020 von der öffentlichen Verwaltung nur noch dann akzeptiert werden können, wenn sie der europäischen Norm entspricht und über das Verwaltungsportal des Bundes übermittelt wird.

Zu den Sprechern der Veranstaltung zählt unter anderem Dr. Donovan Pfaff, der gemeinsam mit Martin Rebs, Mitglied des Vorstandes bei Schütze Consulting, die „Kochrezepte für eine erfolgreiche Einführung der E-Rechnung: Erfahrungen aus den Piloten und ersten Umsetzungen“ vorstellt. Thematisiert werden aktuelle Details wie der Rechnungseingang im Zusammenspiel mit der zentralen Plattform des Bundes und die Harmonisierung der Prozesse im Rechnungseingang unter Berücksichtigung von Freigabe, Feststellung, Anordnung und Zahlung. Ebenfalls im Fokus steht das Zusammenspiel von DMS, ERP oder Rechnungsfreigabeworkflow mit der eAkte. Konkrete Umsetzungsempfehlungen für die kommenden sechs bis 18 Monate runden die Ausführungen ab, die im Rahmen der parallelen Fachforen um 14.50 Uhr angeboten werden.

Abends klingt der erste Veranstaltungstag mit Networking bei einem guten Essen aus. Unterstützung für diesen Event leisten Bonpago und Schütze Consulting.

Bonpago GmbH

Die Bonpago GmbH, gegründet 2000 von Dr. Donovan Pfaff, ist eines der führenden Beratungshäuser für Financial Supply Chain Management (FSCM) in Deutschland. Das Unternehmen mit Sitz in Frankfurt am Main begleitet seither zahlreiche Kunden bei der Optimierung von Prozessen im Finanz- und Rechnungswesen. Bonpago, entstanden als Spin-off aus dem Lehrstuhl für Electronic Commerce und dem E-Finance Lab der Goethe-Universität in Frankfurt, unterhält intensive Kontakte zur Wissenschaft und verknüpft einen wissenschaftlichen Ansatz mit praktischer Intelligenz für innovative und flexible Geschäftsabläufe mit hoher Akzeptanz. Zu den Kunden zählen die öffentliche Verwaltung sowie Konzerne und der Mittelstand, insbesondere Versorgungsunternehmen und Finanzdienstleister.

 

Bonpago GmbH

Wildunger Straße 6 a

D-60487 Frankfurt am Main

Ansprechpartner: Nina Harms

E-Mail: presse@bonpago.de

Telefon +49 (0) 69 / 26 48 97 61-0

Fax +49 (0) 69 / 26 48 97 61-9

Internet www.bonpago.de

Download

Bonpago beteiligt sich an der E-world energy & water in Essen

16.01.2018

Bonpago beteiligt sich an der E-world energy & water in Essen

Fokus auf die Energiebranche

Bonpago, eines der führenden Beratungshäuser für Financial Supply Chain Management (FSCM) mit Sitz in Frankfurt, präsentiert sich vom 6. bis 8. Februar auf der E-world energy & water 2018 in der Messe Essen als Mitaussteller von gotomaxx software GmbH. Die in Europa führende Energiefachmesse gibt einen Ausblick auf Trends und Zukunft der Branche. Ganz gezielt fördert sie Innovationen sowie Unternehmen und bringt dabei beispielsweise Startups, Investoren und Industrievertreter zusammen.

Die Messe wird von einem hochkarätigen Kongressprogramm ergänzt, in dessen Rahmen Protagonisten aus Politik, Wissenschaft und Industrie die wichtigen Fragen diskutieren. 2017 waren in Essen über 700 Aussteller aus 29 Ländern präsent. Rund 25.000 Fachbesucher kamen zur Messe.

„Für uns ist die E-world energy & water ein wichtiger Treffpunkt, da wir schon länger einen deutlichen Fokus auf die Energiebranche legen und in diesem Bereich einen großen Digitalisierungsbedarf erkannt haben“, so Nina Harms, Head of DMS und Senior Consultant bei Bonpago. „Zahlreiche Abrechnungsprozesse mit unterschiedlichsten Stakeholdern bedingen eine Optimierung in Bezug auf Prozesse und Liquidität“.

Bonpago ist auf der E-world energy & water in Halle 1 auf dem Stand 123 vertreten.

 

Bonpago GmbH

Die Bonpago GmbH, gegründet 2000 von Dr. Donovan Pfaff, ist eines der führenden Beratungshäuser für Financial Supply Chain Management (FSCM) in Deutschland. Das Unternehmen mit Sitz in Frankfurt am Main begleitet seither zahlreiche Kunden bei der Optimierung von Prozessen im Finanz- und Rechnungswesen. Bonpago, entstanden als Spin-off aus dem Lehrstuhl für Electronic Commerce und dem E-Finance Lab der Goethe-Universität in Frankfurt, unterhält intensive Kontakte zur Wissenschaft und verknüpft einen wissenschaftlichen Ansatz mit praktischer Intelligenz für innovative und flexible Geschäftsabläufe mit hoher Akzeptanz. Zu den Kunden zählen die öffentliche Verwaltung sowie Konzerne und der Mittelstand, insbesondere Versorgungsunternehmen und Finanzdienstleister.

 

Bonpago GmbH

Wildunger Straße 6 a

D-60487 Frankfurt am Main

Ansprechpartner: Nina Harms

E-Mail: presse@bonpago.de

Telefon +49 (0) 69 / 26 48 97 61-0

Fax +49 (0) 69 / 26 48 97 61-9

Internet: www.bonpago.de

Download

Bonpago präsentiert sich auf dem DIGITAL FUTUREcongress

11.01.2018

Bonpago präsentiert sich auf dem DIGITAL FUTUREcongress

Head of DMS Nina Harms referiert über die erfolgreiche Einführung von Dokumentenmanagementsystemen

Bonpago, eines der führenden Beratungshäuser für Financial Supply Chain Management (FSCM) mit Sitz in Frankfurt, hat sich auf die Kompetenzbereiche Corporate Banking, XRechnung und Dokumentenmanagementsystem spezialisiert. Präsentieren wird das Unternehmen seine Leistungen am 1. März auf dem DIGITAL FUTUREcongress in Frankfurt am Main – unter anderem auf einer eigenen Präsentationsfläche (F2).

Zusätzlich hält Nina Harms, Head of DMS bei Bonpago, auch einen Vortrag zum Thema Dokumentenmanagementsysteme (DMS). Unter dem Titel „Lessons learned bei der Auswahl und erfolgreichen Einführung eines DMS“ stellt die erfahrene Projektleiterin praxiserprobte Möglichkeiten vor, wie Digitalisierung im Hinblick auf die Auswahl von Prozessen, Dokumenten, Lösungstypen und Anbietern erfolgreich gestaltet werden kann (12 Uhr, Bühne 3).

Auf dem DIGITAL FUTUREcongress unter dem Motto „Mittelstand trifft Digitalisierung“ geht es vor allem um wirkungsvolle Strategien und ein Grundverständnis für den digitalen Wandel. 150 Aussteller und 35 Speaker werden dazu Best-Practice-Lösungen auf dem Frankfurter Messegelände vorstellen – ergänzt durch Podiumsdiskussionen, Keynotes sowie Workshops. Letztes Jahr nahmen über 3.500 Teilnehmer an der größten IT-Management-Veranstaltung Hessens teil (www.bonpago.de/veranstaltungen).

Bonpago GmbH

Die Bonpago GmbH, gegründet 2000 von Dr. Donovan Pfaff, ist eines der führenden Beratungshäuser für Financial Supply Chain Management (FSCM) in Deutschland. Das Unternehmen mit Sitz in Frankfurt am Main begleitet seither zahlreiche Kunden bei der Optimierung von Prozessen im Finanz- und Rechnungswesen. Bonpago, entstanden als Spin-off aus dem Lehrstuhl für Electronic Commerce und dem E-Finance Lab der Goethe-Universität in Frankfurt, unterhält intensive Kontakte zur Wissenschaft und verknüpft einen wissenschaftlichen Ansatz mit praktischer Intelligenz für innovative und flexible Geschäftsabläufe mit hoher Akzeptanz. Zu den Kunden zählen die öffentliche Verwaltung sowie Konzerne und der Mittelstand, insbesondere Versorgungsunternehmen und Finanzdienstleister. Das Beratungsprogramm zur E-Rechnung ist modular aufgebaut, sodass die Unterstützung gezielt und effizient erfolgen kann.

Bonpago GmbH

Wildunger Straße 6 a

D-60487 Frankfurt am Main

Ansprechpartnerin: Nina Harms

E-Mail: presse@bonpago.de

Telefon: +49 (0) 69 / 26 48 97 61-0

Fax: +49 (0) 69 / 26 48 97 61-9

Internet: www.bonpago.de

Download

Pressemitteilungen 2017

Neue Ausgabe des Kundenmagazins von Bonpago erschienen

05.12.2017

Neue Ausgabe des Kundenmagazins von Bonpago erschienen

digi mondo 12/2017 steht zum Download zur Verfügung

Frankfurt am Main, 05.12.2017 (PresseBox) - Die neue Ausgabe 12/2017 des kostenlosen Kundenmagazins der Bonpago GmbH ist erschienen. Mit „digi mondo“ bringt eines der führenden Beratungshäuser für Financial Supply Chain Management (FSCM) seine Verbundenheit zu Kunden, Partnern und Freunden zum Ausdruck. Darin veröffentlichte Beiträge decken die Kompetenzbereiche von Bonpago – Corporate Banking, XRechnung und Dokumentenmanagementsystem (DMS) optimal ab. Wertvolle Hintergrundinformationen bieten zudem eine ideale Plattform für spannende Diskussionen.

  • Die aktuelle, 28-seitige Ausgabe 12/2017 widmet sich den folgenden acht Schwerpunktthemen:
  • Kampf der Papierflut – wie Dokumentenmanagementsysteme Abhilfe leisten können
  • Die E-Rechnung am Scheideweg: Leuchtturmprojekt oder weiteres Milliardengrab?
  • Blockchain in der Umsetzung – Lösungen zur Digitalisierung in Einkauf und Buchhaltung
  • Digitalisierung im Zeitalter von Bots und KI: Steht die Befreiung der Buchhalter von überflüssigen manuellen Tätigkeiten bevor?
  • Führen in Zeiten der „digitalen Transformation“
  • Klassisches oder agiles Projektmanagement?
  • Alternative Wege der Liquiditätsbeschaffung durch Verlagerung in die Financial Supply Chain
  • Online-Gebrauchtwagenankauf – Wie kann die Autoindustrie ein fast verlorenes Geschäftsfeld zurückgewinnen?!

Die Ausgabe 12/2017 des Kundenmagazins digi mondo kann ab sofort als PDF auf www.bonpago.de heruntergeladen werden. Hier lässt sich digi mondo auch abonnieren, um keine Ausgabe zu verpassen.

Bonpago GmbH

Die Bonpago GmbH, gegründet 2000 von Dr. Donovan Pfaff, ist eines der führenden Beratungshäuser für Financial Supply Chain Management (FSCM) in Deutschland. Das Unternehmen mit Sitz in Frankfurt am Main begleitet seither zahlreiche Kunden bei der Optimierung von Prozessen im Finanz- und Rechnungswesen. Bonpago, entstanden als Spin-off aus dem Lehrstuhl für Electronic Commerce und dem E-Finance Lab der Goethe-Universität in Frankfurt, unterhält intensive Kontakte zur Wissenschaft und verknüpft einen wissenschaftlichen Ansatz mit praktischer Intelligenz für innovative und flexible Geschäftsabläufe mit hoher Akzeptanz. Zu den Kunden zählen die öffentliche Verwaltung sowie Konzerne und der Mittelstand, insbesondere Versorgungsunternehmen und Finanzdienstleister. Das Beratungsprogramm zur E-Rechnung ist modular aufgebaut, sodass die Unterstützung gezielt und effizient erfolgen kann.

Dezember 2017 / Bonpago GmbH

Wildunger Straße 6 a

D-60487 Frankfurt am Main

Ansprechpartner: Nina Harms

Telefon: +49 (0) 69 / 26 48 97 61-0

Fax: +49 (0) 69 / 26 48 97 61-9

E-Mail: presse@bonpago.de

Internet: www.bonpago.de

Download

Dezembertermin des Bonpago Seminars zur E-Rechnung bereits ausgebucht

28.11.2017

Letzte Plätze für Veranstaltung im Februar verfügbar

Frankfurt am Main, 28.11.2017 (Pressebox) - Anfang November hat Bonpago ein informatives Seminarprogramm vorgestellt, das in den eigenen Räumen in Frankfurt durchgeführt wird. Für das Tagesseminar zum Thema „Die elektronische Rechnung kommt in schnellen Schritten. Sind Sie bereit?“ ist die Veranstaltung am 7. Dezember nun bereits ausgebucht. Für den weiteren Termin am 8. Februar 2018 ist noch ein kleines Kontingent an letzten Plätzen verfügbar. Die Kurse finden jeweils von 9 bis 17 Uhr bei Bonpago statt.

Das Tagesseminar stellt einen wichtigen Schritt auf dem Weg zur Einführung der elektronischen Rechnung dar. Es richtet sich speziell an Unternehmen und öffentliche Institutionen, die das Thema bisher nur zögerlich angegangen sind. Zu den hochkarätigen Speakern gehören Dr. Donovan Pfaff (Geschäftsführer), Dr. Steffen Bernius (Head of E-Rechnung), Nina Harms (Head of DMS), Hendrik Neumann (Digital Expert) sowie Christoph Bertram (Digital Expert).

Unter der Fragestellung „Warum E-Rechnung? Warum gerade jetzt?“ erläutern die Experten von Bonpago den Optimierungsdreiklang „Digitalisierung – Automatisierung – Vernetzung“. Die Teilnehmer erfahren mehr über den aktuellen Stand der Gesetzgebung auf Bundes- und Landesebene, die E-Rechnungs-Verordnung sowie die zentrale Plattform des Bundes. Darüber hinaus stehen die aktuellen Herausforderungen in der Praxis, wie die Formatflut im Rechnungseingang, Wege zum Freigabeworkflow (zum Beispiel in einem DMS), notwendige Organisationsanpassungen sowie Varianten im Rechnungsausgang auf dem Seminarprogramm.

Um den Kenntnisstand der Teilnehmerinnen und Teilnehmer sowie ihre unternehmens- und behördenspezifischen Anforderungen zu berücksichtigen, passen die Experten von Bonpago die Trainingsinhalte individuell an die jeweiligen Gegebenheiten an. Dazu wird das Seminar um branchenspezifische Inhalte wie Lieferantenstruktur, Ausgangslage, E-Rechnungs-Readiness ergänzt. Zudem fließen Best-Practice-Erfahrungen in das Programm ein.

Die Teilnahme am Seminar kostet 175 EUR inklusive Verpflegung. Anmeldungen sind direkt bei Bonpago möglich: http://www.bonpago.de/akademie.html. Dort kann auch das aktuelle Seminarangebot der Bonpago Akademie angefordert werden.

Bonpago GmbH

Die Bonpago GmbH, gegründet 2000 von Dr. Donovan Pfaff, ist eines der führenden Beratungshäuser für Financial Supply Chain Management (FSCM) in Deutschland. Das Unternehmen mit Sitz in Frankfurt am Main begleitet seither zahlreiche Kunden bei der Optimierung von Prozessen im Finanz- und Rechnungswesen. Bonpago, entstanden als Spin-off aus dem Lehrstuhl für Electronic Commerce und dem E-Finance Lab der Goethe-Universität in Frankfurt, unterhält intensive Kontakte zur Wissenschaft und verknüpft einen wissenschaftlichen Ansatz mit praktischer Intelligenz für innovative und flexible Geschäftsabläufe mit hoher Akzeptanz. Zu den Kunden zählen die öffentliche Verwaltung sowie Konzerne und der Mittelstand, insbesondere Versorgungsunternehmen und Finanzdienstleister. Das Beratungsprogramm zur E-Rechnung ist modular aufgebaut, sodass die Unterstützung gezielt und effizient erfolgen kann.

November 2017 / Bonpago GmbH

Wildunger Straße 6 a

D-60487 Frankfurt am Main

Ansprechpartner: Nina Harms

Telefon: +49 (0) 69 / 26 48 97 61-0

Fax: +49 (0) 69 / 26 48 97 61-9

E-Mail: presse@bonpago.de

Internet: www.bonpago.de

Download

Bonpago gründet eigene Akademie

02.11.2017

Bonpago gründet eigene Akademie

Tagesseminar über elektronische Rechnungen findet im Dezember statt

Frankfurt am Main, 02.11.2017 (PresseBox) - Bonpago hat ein informatives Seminarprogramm vorgestellt, dass in den eigenen Räumen in Frankfurt durchgeführt wird. Die Vorteile dieser Bonpago Akademie bestehen in den kleinen Gruppengrößen, die einen hohen Lernerfolg ermöglichen und der inhaltlichen Orientierung an den ständig aktualisierten Best-Practise-Erfahrungen, die aus den Projekten des Beratungshauses für die elektronische Rechnungsbearbeitung einfließen. Kontinuierliche Berücksichtigung finden weiterhin gesetzgeberische Entwicklungen sowie die Strategien des Bundes und der Länder in diesem Segment. Praxisgerechte Übersichten über die Lösungsansätze und konkrete Angebote runden das Angebot der Bonpago Akademie ab.

Auf dieser Grundlage bietet Bonpago beispielsweise ein umsetzungsorientiertes Tagesseminar zum Thema „Die elektronische Rechnung kommt in schnellen Schritten. Sind Sie bereit?“ an. Die Veranstaltung findet am 7. Dezember 2017 sowie am 8. Februar 2018 jeweils von 9 bis 17 Uhr bei Bonpago statt.

Das Tageseminar der Bonpago Akademie ist ein wichtiger Schritt auf dem Weg zur Einführung der elektronischen Rechnung. Es richtet sich speziell an Unternehmen und öffentliche Institutionen, die das Thema bisher nur zögerlich angegangen sind. Zu den hochkarätigen Speakern gehören Dr. Donovan Pfaff (Geschäftsführer), Dr. Steffen Bernius (Head of E-Rechnung), Nina Harms (Head of DMS), Hendrik Neumann (Digital Expert) sowie Christoph Bertram (Digital Expert).

Unter der Fragestellung „Warum E-Rechnung? Warum gerade jetzt?“ erläutern die Experten von Bonpago den Optimierungsdreiklang „Digitalisierung – Automatisierung – Vernetzung“. Die Teilnehmer erfahren mehr über den aktuellen Stand der Gesetzgebung auf Bundes- und Landesebene, die E-Rechnungs-Verordnung sowie die zentrale Plattform des Bundes. Darüber hinaus stehen die aktuellen Herausforderungen in der Praxis wie die Formatflut im Rechnungseingang (ZUGFeRD, XRechnung und EDI), Wege zum Freigabeworkflow und zum DMS, notwendige Organisationsanpassungen sowie Varianten im Rechnungsausgang auf dem Seminarprogramm.

Um den Kenntnisstand der Teilnehmerinnen und Teilnehmer sowie ihre unternehmens- und behördenspezifischen Anforderungen zu berücksichtigen, passen die Experten von Bonpago die Trainingsinhalte individuell an die jeweiligen Gegebenheiten an. Dazu wird das Seminar um branchenspezifische Inhalte wie Lieferantenstruktur, Ausgangslage, E-Rechnungs-Readiness ergänzt. Zudem fließen Best-Practice-Erfahrungen in das Programm ein.

Die Teilnahme am Seminar kostet 175 EUR inklusive Verpflegung. Anmeldungen sind direkt bei Bonpago möglich. Dort kann auch das aktuelle Seminarangebot der Bonpago Akademie angefordert werden.

Bonpago GmbH

Die Bonpago GmbH, gegründet 2000 von Dr. Donovan Pfaff, ist eines der führenden Beratungshäuser für Financial Supply Chain Management (FSCM) in Deutschland. Das Unternehmen mit Sitz in Frankfurt am Main begleitet seither zahlreiche Kunden bei der Optimierung von Prozessen im Finanz- und Rechnungswesen. Bonpago, entstanden als Spin-off aus dem Lehrstuhl für Electronic Commerce und dem E-Finance Lab der Goethe-Universität in Frankfurt, unterhält intensive Kontakte zur Wissenschaft und verknüpft einen wissenschaftlichen Ansatz mit praktischer Intelligenz für innovative und flexible Geschäftsabläufe mit hoher Akzeptanz. Zu den Kunden zählen die öffentliche Verwaltung sowie Konzerne und der Mittelstand, insbesondere Versorgungsunternehmen und Finanzdienstleister. Das Beratungsprogramm zur E-Rechnung ist modular aufgebaut, sodass die Unterstützung gezielt und effizient erfolgen kann.

November 2017 / Bonpago GmbH

Wildunger Str. 6a, D-60487 Frankfurt am Main

Ansprechpartner: Nina Harms

Telefon +49 (69) 26489761-0

Fax +49 (69) 26489761-9

Download

Bonpago meldet erfolgreiche Zertifizierung gemäß ISO 9001

09.10.2017

ISO_9001_Mustersiegel_2017_10_04

Bonpago meldet erfolgreiche Zertifizierung gemäß ISO 9001

Bonpago engagiert sich schon lange für die ganzheitliche Betrachtung und kontinuierliche Optimierung der Strukturen und Prozesse im Unternehmen. Dieses Qualitätsmanagement wird nun auch sichtbar und für die Öffentlichkeit transparent gemacht. Dafür hat sich das Frankfurter Beratungshaus für Financial Supply Chain Management (FSCM) von der Dekra gemäß der ISO 9001:2015 zertifizieren lassen. Die inhaltliche Begleitung im Unternehmen übernahm Niels Conzen, COO und Head of Banking bei Bonpago.

Mit einem zertifizierten Qualitätsmanagementsystem gemäß dem internationalen Standard ISO 9001:2015 kann Bonpago belegen, dass die eigenen Potenziale im Rahmen eines kontinuierlichen Verbesserungsprozesses weiterentwickelt werden und die Kundenzufriedenheit dafür das „Maß der Dinge“ bildet. Dafür musste das Unternehmen gegenüber den Prüfern
beweisen, dass die Abläufe im Unternehmen gemäß dokumentierter Vorlagen
geplant und umgesetzt werden.

Über die Bonpago GmbH

Die Bonpago GmbH, gegründet 2000 von Dr. Donovan Pfaff, ist eines der führenden Beratungshäuser für Financial Supply Chain Management (FSCM) in Deutschland. Das Unternehmen mit Sitz in Frankfurt am Main begleitet seither zahlreiche Kunden bei der Optimierung von Prozessen im Finanz- und Rechnungswesen. Bonpago, entstanden als Spin-off aus dem Lehrstuhl für Electronic Commerce und dem E-Finance Lab der Goethe-Universität in Frankfurt, unterhält intensive Kontakte zur Wissenschaft und verknüpft einen wissenschaftlichen Ansatz mit praktischer Intelligenz für innovative und flexible Geschäftsabläufe mit hoher Akzeptanz. Zu den Kunden zählen die öffentliche Verwaltung sowie Konzerne und der Mittelstand, insbesondere Versorgungsunternehmen und Finanzdienstleister. Das Beratungsprogramm zur E-Rechnung ist modular aufgebaut, sodass die Unterstützung gezielt und effizient erfolgen kann.

Oktober 2017 / Bonpago GmbH

Wildunger Str. 6a, D-60487 Frankfurt am Main

Ansprechpartner: Nina Harms

Telefon +49 (69) 26489761-0

Fax +49 (69) 26489761-9

Download

E-Invoicing Experte Hendrik Neumann zeigt Unternehmen den Weg in die Digitalisierung von Geschäftsprozessen auf

11.09.2017

 

E-Invoicing Experte Hendrik Neumann zeigt Unternehmen den Weg in die Digitalisierung von Geschäftsprozessen auf

Welche Vorteile hat ein Unternehmen, wenn es auf E-Invoicing umsteigt? Welche Potenziale lassen sich dabei hinsichtlich der Kosten und der Transparenz von Geschäftsprozessen aktivieren? Diese Fragen beantwortet Hendrik Neumann, Consultant für die Digitalisierung von Geschäftsprozessen bei Bonpago, in einem kostenlosen Webinar am 18. Oktober 2017 zwischen 10:00 und 10:45 Uhr.

Fakt ist: Die Digitalisierung von Geschäftsprozessen macht vor dem Rechnungswesen nicht halt. Doch wie gestaltet sich die Umstellung? Und welches Modell eignet sich für welches Unternehmen? Lohnt es sich überhaupt, die Digitalisierung in Angriff zu nehmen? Diese Herausforderungen thematisiert Digitalisierungsexperte Hendrik Neumann und zeigt auf, warum gerade jetzt der richtige Zeitpunkt für die Umstellung auf E-Invoicing ist.

Weitere Informationen stehen Ihnen hier zur Verfügung. Hier sind auch Anmeldungen zur Teilnahme möglich.

Bonpago GmbH
Die Bonpago GmbH, gegründet 2000 von Dr. Donovan Pfaff, ist eines der führenden Beratungshäuser für Financial Supply Chain Management (FSCM) in Deutschland. Das Unternehmen mit Sitz in Frankfurt am Main begleitet seither zahlreiche Kunden bei der Optimierung von Prozessen im Finanz- und Rechnungswesen. Bonpago, entstanden als Spin-off aus dem Lehrstuhl für Electronic Commerce und dem E-Finance Lab der Goethe-Universität in Frankfurt, unterhält intensive Kontakte zur Wissenschaft und verknüpft einen wissenschaftlichen Ansatz mit praktischer Intelligenz für innovative und flexible Geschäftsabläufe mit hoher Akzeptanz. Zu den Kunden zählen die öffentliche Verwaltung sowie Konzerne und der Mittelstand, insbesondere Versorgungsunternehmen und Finanzdienstleister. Das Beratungsprogramm zur E-Rechnung ist modular aufgebaut, sodass die Unterstützung gezielt und effizient erfolgen kann.

September 2017 / Bonpago GmbH

Wildunger Str. 6a, D-60487 Frankfurt am Main

Ansprechpartner: Nina Harms, E-Mail: presse@bonpago.de

Telefon +49 (0) 69  26 48 97 61-0, Fax +49 (0)69 / 264 89 761 9

 

Download

Bundeskabinett beschließt E-Rechnungs-Verordnung

07.09.2017

 

Bundeskabinett beschließt E-Rechnungs-Verordnung

E-Rechnung in öffentlicher Verwaltung kommt mit schnellen Schritten

Mit dem Beschluss der E-Rechnungs-Verordnung vom 6. September 2017 hat das Bundeskabinett die entscheidenden Weichen für den elektronischen Rechnungsaustausch in Deutschland gestellt und einen wichtigen Beitrag zur Digitalisierung der öffentlichen Verwaltung geleistet. Die Rechnung, das wichtigste Dokument zwischen Geschäftspartnern, wird zukünftig elektronisch versendet, empfangen und weiterverarbeitet.

Nun ist klar: Die E-Rechnung kommt – und das mit schnellen Schritten. Der Weg zur erfolgreichen Umsetzung der elektronischen Rechnung in der Bundesverwaltung ist bereits eingeschlagen. Jetzt gilt es, Strategien für die Umsetzung auch auf Landes- und Kommunalebene zu entwickeln, da auch bei kleineren Verwaltungen mit zunehmender Häufigkeit Anfragen von Lieferanten eingehen, die Rechnungen elektronisch senden wollen. Die in Teilen bereits eingeführten, jedoch umständlichen Prozessschritte wie das Scannen und die Datenextraktion im Posteingang werden überflüssig, sobald Rechnungen in einem elektronischen Format eingebracht werden.

Sowohl für die öffentliche Verwaltung als auch für deren Lieferanten gilt es nun, die Chancen auf einen effizienten Rechnungsprozess zu realisieren. Neben einheitlichen prozessualen Vorgaben ist auch die Diskussion in Bezug auf Rechnungsstandards in eine konstruktive Richtung zu lenken. Es bleibt zu hoffen, dass sich die Frage nach dem besten Format schnell verflüchtigt und die E-Rechnung von allen Beteiligten unterstützt und in den Umsetzungsprojekten berücksichtigt wird.

Gemeinsam kann so das Ziel der Verwaltung erreicht werden, die Akzeptanz der elektronischen Rechnungen in Deutschland nachhaltig zu fördern. Die grundsätzliche Pflicht zur elektronischen Rechnungsstellung für Rechnungen ab 1.000 € muss als Anschub für die Wirtschaft gesehen werden. Die Erfahrungen aus anderen Ländern zeigen, dass eine Verpflichtung der Lieferanten ein erster entscheidender Schritt zur Digitalisierung ist. So können letztendlich Einsparpotenziale auf beiden Seiten aktiviert werden.

Geschäftsführer Dr. Donovan Pfaff begrüßt die Entscheidung des Bundeskabinetts: „Nach über 17 Jahren gemeinsamer Diskussionen mit Bundes- und Landesregierungen sowie Unternehmen und Verbänden freuen wir uns, die nächsten Schritte weiterhin aktiv zu begleiten. Der Weg der Verpflichtung ist konsequent und kann auch als notwendiger Anstoß zur digitalen Transformation im Rechnungswesen gesehen werden.“

Bonpago GmbH
Die Bonpago GmbH, gegründet 2000 von Dr. Donovan Pfaff, ist eines der führenden Beratungshäuser für Financial Supply Chain Management (FSCM) in Deutschland. Das Unternehmen mit Sitz in Frankfurt am Main begleitet seither zahlreiche Kunden bei der Optimierung von Prozessen im Finanz- und Rechnungswesen. Bonpago, entstanden als Spin-off aus dem Lehrstuhl für Electronic Commerce und dem E-Finance Lab der Goethe-Universität in Frankfurt, unterhält intensive Kontakte zur Wissenschaft und verknüpft einen wissenschaftlichen Ansatz mit praktischer Intelligenz für innovative und flexible Geschäftsabläufe mit hoher Akzeptanz. Zu den Kunden zählen die öffentliche Verwaltung sowie Konzerne und der Mittelstand, insbesondere Versorgungsunternehmen und Finanzdienstleister. Das Beratungsprogramm zur E-Rechnung ist modular aufgebaut, sodass die Unterstützung gezielt und effizient erfolgen kann.

September 2017 / Bonpago GmbH

Wildunger Str. 6a, D-60487 Frankfurt am Main

Ansprechpartner: Nina Harms, E-Mail: presse@bonpago.de

Telefon +49 (0) 69  26 48 97 61-0, Fax +49 (0)69 / 264 89 761 9

 

Download

Digitalisierungs-Expertin Nina Harms referiert im Webinar über E-Rechnungen für Verwaltungen und stellt Lösungsansätze vor

29.08.2017

 

Digitalisierungs-Expertin Nina Harms referiert im Webinar über E-Rechnungen für Verwaltungen und stellt Lösungsansätze vor

Nina Harms, Senior Consultant/Head of DMS bei Bonpago, rückt das Thema „E-Rechnung in der öffentlichen Verwaltung – Strategien, Lösungsansätze und Tipps“ in den Fokus eines Webinars, das am 15. September 2017 in der Zeit von 10:00 bis 10:45 Uhr stattfindet. Die Teilnahme am Webinar ist kostenlos.

Behandelt werden verschiedene Lösungen für die Verwaltungen auf Bundes-, Landes- und kommunaler Ebene. Des Weiteren wird der aktuelle Stand der Gesetzgebung beleuchtet, ergänzt durch Lösungskomponenten zur Umsetzung der E-Rechnung. Wie können öffentliche Verwaltungen und Lieferanten zukünftig den Prozess für E-Rechnungen – vom elektronischen Eingang über die Bearbeitung bis hin zur Archivierung – gestalten und vor allem optimieren? Nicht nur diese Frage wird das Webinar beantworten.

Weitere Informationen stehen Ihnen  hier zur Verfügung. Hier sind auch Anmeldungen zur Teilnahme möglich.

Bonpago GmbH
Die Bonpago GmbH, gegründet 2000 von Dr. Donovan Pfaff, ist eines der führenden Beratungshäuser für Financial Supply Chain Management (FSCM) in Deutschland. Das Unternehmen mit Sitz in Frankfurt am Main begleitet seither zahlreiche Kunden bei der Optimierung von Prozessen im Finanz- und Rechnungswesen. Bonpago, entstanden als Spin-off aus dem Lehrstuhl für Electronic Commerce und dem E-Finance Lab der Goethe-Universität in Frankfurt, unterhält intensive Kontakte zur Wissenschaft und verknüpft einen wissenschaftlichen Ansatz mit praktischer Intelligenz für innovative und flexible Geschäftsabläufe mit hoher Akzeptanz. Zu den Kunden zählen die öffentliche Verwaltung sowie Konzerne und der Mittelstand, insbesondere Versorgungsunternehmen und Finanzdienstleister. Das Beratungsprogramm zur E-Rechnung ist modular aufgebaut, sodass die Unterstützung gezielt und effizient erfolgen kann.

August 2017 / Bonpago GmbH

Wildunger Str. 6a, D-60487 Frankfurt am Main

Ansprechpartner: Nina Harms, E-Mail: presse@bonpago.de

Telefon +49 (0) 69  26 48 97 61-0, Fax +49 (0)69 / 264 89 761 9

 

 

Bonpago bezieht neue Räume in Frankfurt

21.08.2017

 

Bonpago bezieht neue Räume in Frankfurt

 
Die Unternehmensberatung Bonpago, eines der führenden Beratungshäuser für Financial Supply Chain Management (FSCM) mit Sitz in Frankfurt, ist umgezogen und hat neue Räume in der Wildunger Straße 6a (60487 Frankfurt am Main) bezogen. „Das starke Wachstum hat es nötig gemacht“, so Geschäftsführer Dr. Donovan Pfaff.

Demnächst sollen die repräsentativen neuen Räume auch den Kunden und Wegbegleitern vorgestellt werden. Dafür plant Bonpago eine offizielle Büroeröffnung am 28. September 2017 und lädt zu interessanten Gesprächen, Vorträgen und zum Networking ein. Im Mittelpunkt der Büroeröffnungsfeier steht die Vernetzung von Wissenschaft und Praxis sowie der Erfahrungsaustausch beziehungsweise die Diskussion mit anderen Executives in angenehmer Atmosphäre. Details werden in Kürze bekanntgegeben.  

 

Bonpago GmbH
Die Bonpago GmbH, gegründet 2000 von Dr. Donovan Pfaff, ist eines der führenden Beratungshäuser für Financial Supply Chain Management (FSCM) in Deutschland. Das Unternehmen mit Sitz in Frankfurt am Main begleitet seither zahlreiche Kunden bei der Optimierung von Prozessen im Finanz- und Rechnungswesen. Bonpago, entstanden als Spin-off aus dem Lehrstuhl für Electronic Commerce und dem E-Finance Lab der Goethe-Universität in Frankfurt, unterhält intensive Kontakte zur Wissenschaft und verknüpft einen wissenschaftlichen Ansatz mit praktischer Intelligenz für innovative und flexible Geschäftsabläufe mit hoher Akzeptanz. Zu den Kunden zählen die öffentliche Verwaltung sowie Konzerne und der Mittelstand, insbesondere Versorgungsunternehmen und Finanzdienstleister. Das Beratungsprogramm zur E-Rechnung ist modular aufgebaut, sodass die Unterstützung gezielt und effizient erfolgen kann.

August 2017 / Bonpago GmbH

Wildunger Str. 6a, D-60487 Frankfurt am Main

Ansprechpartner: Nina Harms, E-Mail: presse@bonpago.de

Telefon +49 (0) 69  26 48 97 61-0, Fax +49 (0)69 / 264 89 761 9

 

Download

Niels Conzen wurde neuer COO und Head of Banking bei Bonpago

17.08.2017

 

Niels Conzen wurde neuer COO und Head of Banking bei Bonpago

 

Bonpago verstärkt weiter die Kompetenzen im Bereich Banking und Payment und stellt die Weichen für weiteres Wachstum. Dafür konnte Niels Conzen als COO und Head of Banking gewonnen werden. Bei Bonpago will Niels Conzen seine operative Erfahrung in den weiteren Aufbau der Unternehmensberatung einbringen.

Niels Conzen verfügt über umfangreiche Expertise im Aufbau und Betrieb innovativer Geschäftsmodelle mit den Schwerpunkten Payment und Forderungsmanagement. Damit passt sein Profil hervorragend zu den Fokusthemen von Bonpago entlang der Financial Supply Chain: Purchase-to-Pay und Order-to-Cash.

Niels Conzen war zuletzt als COO beim Onlinebezahldienst RatePAY in Berlin tätig. Davor arbeitete der Diplom-Kaufmann als Leiter Produktmanagement & Consulting bei Netrada Payment, einem Payment-Service-Provider, und als Produktmanager im Telekommunikations-Bereich mit Schwerpunkt Billing und Payment.

CEO und Gründer Dr. Donovan Pfaff über den Neuzugang im Team von Bonpago: „Wir freuen uns außerordentlich, einen ausgewiesenen Experten mit umfassender Erfahrung aus Fintech-Startups aus dem bankennahen Umfeld für uns gewinnen zu können. Er wird dem Wachstum unseres Unternehmens weitere Dynamik geben.“

 

Bonpago GmbH

Die Bonpago GmbH, gegründet 2000 von Dr. Donovan Pfaff, ist eines der führenden Beratungshäuser für Financial Supply Chain Management (FSCM) in Deutschland. Das Unternehmen mit Sitz in Frankfurt am Main begleitet seither zahlreiche Kunden bei der Optimierung von Prozessen im Finanz- und Rechnungswesen. Bonpago, entstanden als Spin-off aus dem Lehrstuhl für Electronic Commerce und dem E-Finance Lab der Goethe-Universität in Frankfurt, unterhält intensive Kontakte zur Wissenschaft und verknüpft einen wissenschaftlichen Ansatz mit praktischer Intelligenz für innovative und flexible Geschäftsabläufe mit hoher Akzeptanz. Zu den Kunden zählen die öffentliche Verwaltung sowie Konzerne und der Mittelstand, insbesondere Versorgungsunternehmen und Finanzdienstleister. Das Beratungsprogramm zur E-Rechnung ist modular aufgebaut, sodass die Unterstützung gezielt und effizient erfolgen kann.

August 2017 / Bonpago GmbH

Wildunger Str. 6a, D-60487 Frankfurt am Main

Ansprechpartner: Nina Harms, E-Mail: presse@bonpago.de

Telefon +49 (0) 69  26 48 97 61-0, Fax +49 (0)69 / 264 89 761 9

 

Download

E-Rechnungs-Gipfel 2017 brachte wichtige Erkenntnisse für die Einführung der E-Rechnung

18.07.2017

 

E-Rechnungs-Gipfel 2017 brachte wichtige Erkenntnisse für die Einführung der E-Rechnung

 

Am 27. und 28. Juni 2017 fand der 3. E-Rechnungs-Gipfel auf Schloss Biebrich in Wiesbaden statt. Bonpago, führendes Beratungshaus für Financial Supply Chain Management (FSCM) in Deutschland, beteiligte sich nicht nur als Teilnehmer, sondern sorgte auch inhaltlich für das Gelingen der ausverkauften Veranstaltung. So informierte Bonpago Geschäftsführer Dr. Donovan Pfaff im Rahmen des Fachforums "E-Rechnung - was macht der Bund?" die Teilnehmer über die Erfolgsfaktoren für E-Rechnungsprojekte.

Die Tagung erwies sich einmal mehr als Notwendigkeit und Institution zum Thema E-Rechnung. Anwendern wurde eine Plattform geboten, um mit Dienstleistern und Experten die praktischen Herausforderungen rund die Realisierung von E-Rechnungs-Lösungen zu erörtern. In zahlreichen Gesprächen und Diskussionsrunden konnten die Berater von Bonpago darüber hinaus aktuelle Themen identifizieren, die die Besucher des Gipfeltreffens am meisten bewegt haben.

Bund, Länder und Kommunen sind demnach bereits zu großen Teilen intensiv mit Projekten zur Einführung der E-Rechnung beschäftigt, um die gebotenen Fristen zur Umsetzung einzuhalten. Zum Schwerpunkt wird dabei die Zentralisierung des Rechnungseingangs - auch vor dem Hintergrund der möglichen Nutzung der Portale von Bund und Ländern durch weitere öffentliche Auftraggeber. Zum zentralen Format für den Empfang von E-Rechnungen in der öffentlichen Verwaltung entwickelt sich die XRechnung, was aber die Zulassung anderer CEN 434-konformer Format nicht ausschließt.

Über die Vermittlung komplexer Zusammenhänge hinaus übernahm Bonpago beim 3. E-Rechnungs-Gipfel auch "Verantwortung" für das leibliche Wohl der Besucher - als Gastgeber des Grillabends, der bei sommerlichem Wetter auf der Terrasse des Schlosses stattfinden konnte.

 

Bonpago GmbH

Die Bonpago GmbH, gegründet 2000 von Dr. Donovan Pfaff, ist das führende Beratungshaus für Financial Supply Chain Management (FSCM) in Deutschland. Das Unternehmen mit Sitz in Frankfurt am Main begleitet seither zahlreiche Kunden bei der Optimierung von Prozessen im Finanz- und Rechnungswesen. Bonpago, entstanden als Spin-off aus dem Lehrstuhl für Electronic Commerce und dem E-Finance Lab der Goethe-Universität in Frankfurt, unterhält intensive Kontakte zur Wissenschaft und verknüpft einen wissenschaftlichen Ansatz mit praktischer Intelligenz für innovative und flexible Geschäftsabläufe mit hoher Akzeptanz. Zu den Kunden zählen die öffentliche Verwaltung sowie Konzerne und der Mittelstand, insbesondere Versorgungsunternehmen und Finanzdienstleister. Das Beratungsprogramm zur E-Rechnung ist modular aufgebaut, sodass die Unterstützung gezielt und effizient erfolgen kann.

Juli 2017 / Bonpago GmbH

Wildunger Str. 6a, D-60487 Frankfurt am Main

Ansprechpartner: Nina Harms, E-Mail: presse@bonpago.de

Telefon +49 (0) 69  26 48 97 61-0, Fax +49 (0)69 / 264 89 761 9

 

Download

Top-Bewertung für Bonpago

13.07.2017

 

Top-Bewertung für Bonpago

Als kompetentes eGovernment-Beratungsunternehmen ist die Bonpago GmbH gewürdigt worden. Bonpago ist eines der führenden Beratungshäuser für Financial Supply Chain Management und ist bei einer Leserumfrage des Fachmediums eGovernment Computing in die Top 15 der besten Consulting-Unternehmen dieses Segments gewählt worden.

Die Umfrage mit dem Titel „Woran erkannt man einen Top-IT-Dienstleister für die Öffentliche Verwaltung?“ geht von einer ganz bestimmten Prämisse aus: Die Anforderungen im Rahmen der Digitalisierung an Wirtschaftlichkeit und Services öffentlicher Einrichtungen steigen kontinuierlich. Der Einsatz professioneller Informationstechnologien ist essentiell, um die immer weiter wachsende Anzahl von IT-Infrastrukturen wie beispielsweise Datenbanken, Cloud-Computing, Archivierung und Dokumentenmanagement sowie Fachanwendungen und Schnittstellen sinnvoll zu kanalisieren.

Für Bonpago ist die aktive Gestaltung des elektronischen Wandels das Kernthema in der Firmenausrichtung. Das Beratungsunternehmen ist seit mehr als 16 Jahren im Financial Supply Chain Management tätig und hilft bei der Optimierung von Prozessen im Finanz- und Rechnungswesen. Das Unternehmen stellt seine Expertise sowohl der Privatwirtschaft als auch öffentlichen Verwaltungen zur Verfügung und unterstützt die Institutionen beispielsweise bei der Umstellung auf die elektronische Rechnungsbearbeitung (eRechnung) und deren Implementierung.

Dabei qualifiziert Bonpago analytisch das Anforderungsprofil eines Projektes und erarbeitet dann Lösungsvorschläge für eine Problemstellung, einhergehend mit der Durchführung von Anbieterauswahlen. Bonpago garantiert in jeder Projektphase die Anbieterunabhängigkeit und die für den jeweiligen Fall bestmögliche Beratung. 

 

 

 

Bonpago GmbH

Die Bonpago GmbH, gegründet 2000 von Dr. Donovan Pfaff, ist das führende Beratungshaus für Financial Supply Chain Management (FSCM) in Deutschland. Das Unternehmen mit Sitz in Frankfurt am Main begleitet seither zahlreiche Kunden bei der Optimierung von Prozessen im Finanz- und Rechnungswesen. Bonpago, entstanden als Spin-off aus dem Lehrstuhl für Electronic Commerce und dem E-Finance Lab der Goethe-Universität in Frankfurt, unterhält intensive Kontakte zur Wissenschaft und verknüpft einen wissenschaftlichen Ansatz mit praktischer Intelligenz für innovative und flexible Geschäftsabläufe mit hoher Akzeptanz. Zu den Kunden zählen die öffentliche Verwaltung sowie Konzerne und der Mittelstand, insbesondere Versorgungsunternehmen und Finanzdienstleister. Das Beratungsprogramm zur E-Rechnung ist modular aufgebaut, sodass die Unterstützung gezielt und effizient erfolgen kann.      

 

Juli 2017 / Bonpago GmbH

Wildunger Str. 6a, D-60487 Frankfurt am Main

Ansprechpartner: Nina Harms, E-Mail: presse@bonpago.de

Telefon +49 (0) 69  26 48 97 61-0, Fax +49 (0)69 / 264 89 761 9

 

Download

Bonpago übernimmt Partnerschaft beim E-Rechnungs-Gipfel 2017

12.06.2017

 

Bonpago übernimmt Partnerschaft beim E-Rechnungs-Gipfel 2017

Am 27. und 28. Juni 2017 findet auf Schloss Biebrich in Wiesbaden der 3. E-Rechnungs-Gipfel statt. Dabei handelt es sich um eine fachlich hochstehende Tagung, die den Wissensaustausch zwischen Privatwirtschaft und Öffentlicher Verwaltung zu allen Themen rund um die E-Rechnung fördert. Das Bundesministerium des Innern und der Verband elektronische Rechnung führen durch die Tagung. Eine Teilnahme empfiehlt sich insbesondere für Entscheider und Spezialisten aus den Bereichen Finanzen, Rechnungswesen, Buchhaltung, Einkauf und IT aus Unternehmen sowie aller föderalen Ebenen aus den Bereichen Organisation, Beschaffung, IT und Haushalt in der öffentlichen Verwaltung. Unterstützt wird der E-Rechnungs-Gipfel 2017 unter anderem durch Bonpago, dem führenden Beratungshaus für E-Rechnung und Financial Supply Chain Management (FSCM) in Deutschland.

Die Keynote der Veranstaltung hält in diesem Jahr Staatssekretär Klaus Vitt aus dem Bundesministerium des Innern und Beauftragter der Bundesregierung für Informationstechnik. Sein Thema lautet „Die digitalisierte Verwaltung – Anforderungen und Lösungen“. Dr. Donovan Pfaff von Bonpago wird auf dem Gipfel die neuesten Entwicklungen für die öffentlichen Verwaltungen mit Fokus auf den elektronischen Rechnungsaustausch vorstellen. Aufbauend auf dem von ihm mitentwickelten Architekturkonzept des Bundes werden Handlungsempfehlungen für Städte, Kommunen und Lieferanten der öffentlichen Verwaltung vorgestellt. Zu den Referenten beim 3. E-Rechnungs-Gipfel zählen außerdem Prof. Roman Beck vom Lehrstuhl für Informationsmanagement der IT-Universität Kopenhagen, Ludger Flügge von der Generalzolldirektion/Kompetenzzentrum für das Kassen- und Rechnungswesen des Bundes, Dr. Gerhard Laga, Leiter E-Center der Wirtschaftskammer Österreich und Dr. Stefan Werres vom Bundesministerium des Innern. Veranstalter des E-Rechnungs-Gipfel ist die Vereon AG.

 

 

Bonpago GmbH

Die Bonpago GmbH, gegründet 2000 von Dr. Donovan Pfaff, ist das führende Beratungshaus für Financial Supply Chain Management (FSCM) in Deutschland. Das Unternehmen mit Sitz in Frankfurt am Main begleitet seither zahlreiche Kunden bei der Optimierung von Prozessen im Finanz- und Rechnungswesen. Bonpago, entstanden als Spin-off aus dem Lehrstuhl für Electronic Commerce und dem E-Finance Lab der Goethe-Universität in Frankfurt, unterhält intensive Kontakte zur Wissenschaft und verknüpft einen wissenschaftlichen Ansatz mit praktischer Intelligenz für innovative und flexible Geschäftsabläufe mit hoher Akzeptanz. Zu den Kunden zählen die öffentliche Verwaltung sowie Konzerne und der Mittelstand, insbesondere Versorgungsunternehmen und Finanzdienstleister. Das Beratungsprogramm zur E-Rechnung ist modular aufgebaut, sodass die Unterstützung gezielt und effizient erfolgen kann.      

 

Juni 2017 / Bonpago GmbH

Wildunger Str. 6a, D-60487 Frankfurt am Main

Ansprechpartner: Nina Harms, E-Mail: presse@bonpago.de

Telefon +49 (0) 69  26 48 97 61-0, Fax +49 (0)69 / 264 89 761 9

 

Download

E-Rechnungs-Gipfel: Die Bonpago GmbH und die Schütze Consulting AG laden zum Vortrag und Abendbuffet ein!

06.06.2017

E-Rechnungs-Gipfel: Die Bonpago GmbH und die Schütze Consulting AG laden zum Vortrag und Abendbuffet ein!

Vom 27. bis 28. Juni 2017 findet der dritte E-Rechnungs-Gipfel, präsentiert vom Bundesministerium des Innern und dem Verband elektronische Rechnung, im Schloss Biebrich in Wiesbaden statt. Ein hochkarätiges Vortragsprogramm bietet Entscheidern und Spezialisten aus der Wirtschaft und der öffentlichen Verwaltung die ideale Möglichkeit, um über alle wichtigen Themen rund um die elektronische Rechnung sowie die Automatisierung von Bestell- und Rechnungsprozessen zu diskutieren.

Martin Rebs (Mitglied des Vorstandes, Schütze Consulting AG), Dr. Donovan Pfaff (Geschäftsführer, Bonpago GmbH) und Gabriele Mayer (Referatsleiterin VM I 4, Finanzmanagement, Bundesverwaltungsamt) beantworten um 11:30 Uhr die Frage: E-Rechnung – was macht der Bund? Außerdem werden die Erfolgsfaktoren für den zentralen Rechnungseingang und die Weiterverarbeitung in den Behörden aufgezeigt.

Am Abend des ersten Tages laden die Bonpago GmbH und die Schütze Consulting AG alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer zu einem gemeinsamen Grillabend ein, um in einer netten Atmosphäre und leckerem Essen den Abend ausklingen zu lassen, neue Kontakte zu knüpfen und sich über neue Erkenntnisse rund um das Thema eRechnung auszutauschen.

Die Bonpago GmbH und die Schütze Consulting AG verbindet eine langjährige Partnerschaft. Die führenden Beratungsunternehmen haben ihre Kompetenzen in den Bereichen eRechnung, ePayment und eAkte gebündelt. Unter dem Motto „Moderne Verwaltung beginnt mit ‚e‘" unterstützen die eProjekt-Experten die öffentliche Verwaltung in allen Umsetzungsphasen – von der Strategieentwicklung und der Lösungsauswahl über die Prozessanalyse und das Ausschreibungsverfahren bis hin zur richtigen Anbieterauswahl und dem Roll-out.

Weitere Informationen unter http://www.e-rechnungsgipfel.de/
 

Juni 2017 / Bonpago GmbH

Niddastraße 64, D-60329 Frankfurt am Main

Ansprechpartner: Nina Harms, E-Mail: presse@bonpago.de

Telefon +49 (0) 69  26 48 97 61-0, Fax +49 (0)69 / 264 89 761 9

Schütze Consulting AG

Knesebeckstr. 1

10623 Berlin

https://www.schuetze-consulting.ag/

 

Link zur Pressebox

Webinare mit Dr. Steffen Bernius und Dr. Donovan Pfaff zum Thema E-Rechnung

26.01.2017

Webinare mit Dr. Steffen Bernius und Dr. Donovan Pfaff zum Thema E-Rechnung

Im Rahmen von zwei Webinaren stellen Dr. Steffen Bernius und Dr. Donovan Pfaff von Bonpago am 17. Februar und 3. März 2017 die aktuellen Entwicklungen im Bereich E-Rechnung vor. Die Webinare starten jeweils um 10 Uhr am Vormittag und dauern circa 45 Minuten. Veranstalter der Webinare ist Comarch, ein weltweit tätiger Spezialist für IT-Lösungen mit vielen tausend Mitarbeitern rund um den Globus.

Am 17. Februar steht das Thema „E-Rechnung in der öffentlichen Verwaltung – Strategien, Lösungsansätze und Tipps“ im Fokus. Gastreferent Dr. Steffen Bernius spricht über die Herausforderungen, denen sich die Verwaltungen auf Bundes-, Landes- und kommunaler Ebene bei der Einführung der E-Rechnung stellen müssen. Doch wie sieht der Weg dorthin aus? Welche Lösungsmodelle eignen sich für bestimmte Behörden? Und wie können Lieferanten zukünftig Rechnungen an öffentliche Verwaltungen schicken? Im Webinar werden Vorgehensweisen und Lösungen thematisiert.

Dr. Donovan Pfaff setzt sich am 3. März mit der Frage „Sind Sie bereit für E-Invoicing?“ auseinander. Die Digitalisierung von Geschäftsprozessen macht auch vor dem Rechnungswesen nicht halt. Gerade hier können durch die E-Rechnung enorme Potenziale in Bezug auf Kosten und Transparenz realisiert werden. Doch wie sieht der Weg zur Umsetzung aus? Welche Lösungsmodelle eignen sich für welches Unternehmen? Dr. Donovan Pfaff kennt die Anforderungen und stellt Beispiele für die praktische Umsetzung vor.

Das gewählte Veranstaltungsformat „Webinar“ bietet den Teilnehmern die Möglichkeit, sich bequem von ihrem Schreibtisch aus über wichtige Fragestellungen zu den jeweiligen Schwerpunkten zu informieren. Während der Präsentation können jederzeit Fragen an die Experten von Bonpago gerichtet werden. Weitere Informationen stehen unter Veranstaltungen zur Verfügung. Hier sind auch Anmeldungen zur Teilnahme möglich.

 

Bonpago GmbH

Die Bonpago GmbH, gegründet 2000 von Dr. Donovan Pfaff, ist das führende Beratungshaus für Financial Supply Chain Management (FSCM) in Deutschland. Das Unternehmen mit Sitz in Frankfurt am Main begleitet seither zahlreiche Kunden bei der Optimierung von Prozessen im Finanz- und Rechnungswesen. Bonpago, entstanden als Spin-off aus dem Lehrstuhl für Electronic Commerce und dem E-Finance Lab der Goethe-Universität in Frankfurt, unterhält intensive Kontakte zur Wissenschaft und verknüpft einen wissenschaftlichen Ansatz mit praktischer Intelligenz für innovative und flexible Geschäftsabläufe mit hoher Akzeptanz. Zu den Kunden zählen die öffentliche Verwaltung sowie Konzerne und der Mittelstand, insbesondere Versorgungsunternehmen und Finanzdienstleister. Das Beratungsprogramm zur E-Rechnung ist modular aufgebaut, sodass die Unterstützung gezielt und effizient erfolgen kann.

Januar 2017 / Bonpago GmbH

Niddastraße 64, D-60329 Frankfurt am Main

Ansprechpartner: Nina Harms E-Mail: presse@bonpago.de

Telefon +49 (0) 69  26 48 97 61-0, Fax +49 (0)69 / 264 89 761 9

Internet www.bonpago.de

 

Link zur Pressebox

Pressemitteilungen 2016

Seminar über elektronische Rechnungsbearbeitung mit Dr. Donovan Pfaff

16.09.2016

Seminar über elektronische Rechnungsbearbeitung mit Dr. Donovan Pfaff

Dr. Donovan Pfaff, Geschäftsführer von Bonpago, dem führenden Beratungshaus für Financial Supply Chain Management in Deutschland, wird am 14. Oktober ein ganztägiges Seminar über elektronische Rechnungsbearbeitung in Oberursel leiten. Veranstalter ist die Deutsche
Kongress Academy.

Inhaltlich fokussiert sich die Veranstaltung „Elektronische Rechnungsbearbeitung – von der Beschaffung bis zur Zahlung – einfach und effizient“ auf die technologischen Entwicklungen und Lösungen in diesem Segment. Dabei geht es um Formate und Übertragungswege ebenso wie um konkrete Rollout-Konzepte oder Ad-Hoc-Prozesse für die Konsolidierung von Einmallieferanten. Vorgestellt werden weiterhin Lösungen für die gesamte Supply Chain, Rechnungsempfang, -verarbeitung und -versand sowie die aktuellen Anforderungen der Bundesbehörden. Die Teilnahmegebühr beträgt 995 Euro (Info: www.deutsche-kongress.de/e-rechnung).

Als Geschäftsführer der Bonpago GmbH beschäftigt sich Dr. Donovan Pfaff seit über 15 Jahren mit der Digitalisierung von Prozessen und Geschäftsmodellen. Durch die Analyse von weit über 300 Unternehmen im In- und Ausland sowie aufgrund zahlreicher Forschungsprojekte und Aufträge in der Öffentlichen Verwaltung gilt er als Vordenker für die Digitalisierung. Mit seinem bereits im Jahre 2004 veröffentlichten Werk „Financial Supply Chain Management“ hat er die Entwicklungen zur stetigen Digitalisierung im Finanz- und Rechnungswesen mitgestaltet. Dr. Donovan Pfaff arbeitet in allen wichtigen nationalen und internationalen Foren zum elektronischen Rechnungsaustausch mit.

 

Bonpago GmbH

Die Bonpago GmbH, gegründet 2000 von Dr. Donovan Pfaff, ist das führende Beratungshaus für Financial Supply Chain Management (FSCM) in Deutschland. Das Unternehmen mit Sitz in Frankfurt am Main begleitet seither zahlreiche Kunden bei der Optimierung von Prozessen im Finanz- und Rechnungswesen. Bonpago, entstanden als Spin-off aus dem Lehrstuhl für Electronic Commerce und dem E-Finance Lab der Goethe-Universität in Frankfurt, unterhält intensive Kontakte zur Wissenschaft und verknüpft einen wissenschaftlichen Ansatz mit praktischer Intelligenz für innovative und flexible Geschäftsabläufe mit hoher Akzeptanz. Zu den Kunden zählen die Öffentliche Verwaltung sowie Konzerne und der Mittelstand, insbesondere Versorgungsunternehmen und Finanzdienstleister. Das Beratungsprogramm zur E-Rechnung ist modular aufgebaut, sodass die Unterstützung gezielt und effizient erfolgen kann.

August 2016 / Bonpago GmbH

Niddastraße 64, D-60329 Frankfurt am Main

Ansprechpartner: Dr. Donovan Pfaff, E-Mail: office@bonpago.de

Telefon +49 (0) 69  26 48 97 61-0, Fax +49 (0)69 / 264 89 761 9

Internet www.bonpago.de

 

Download

 

Bonpago präsentiert Leistungspakete auf dem E-Rechnungsgipfel 2016

21.04.2016

Bonpago präsentiert Leistungspakete auf dem E-Rechnungsgipfel 2016

Dr. Donovan Pfaff/Bonpago und Nils Brinkhoff/DZ Bank referieren gemeinsam über die E-Rechnung, „PSD2, FinTech, Basel III“

Vom 10. bis 11. Mai 2016 treffen sich Entscheider und Spezialisten aus den Bereichen Finanzen, Rechnungswesen, Buchhaltung, Controlling, Organisation, Einkauf und IT beim E-Rechnungs-Gipfel 2016 im Schloss Biebrich in Wiesbaden. Ein hochkarätiges Vortragsprogramm und die begleitende Fachausstellung bieten den idealen Ausgangspunkt, um mit Vertretern aus Wirtschaft und Verwaltung und führenden Lösungsanbietern über Themen rund um die „E-Rechnung“ zu diskutieren und neue Kontakte zu knüpfen.

Mit dabei: die Bonpago GmbH aus Frankfurt und die Schütze Consulting AG aus Berlin, die ihr umfassendes Leistungspaket im Rahmen der Fachausstellung präsentieren. Die führenden Beratungsunternehmen haben ihre Kompetenzen in den Bereichen eRechnung, ePayment und eAkte gebündelt. Unter dem Motto „Moderne Verwaltung beginnt mit ‚e‘“ unterstützen die eProjekt-Experten die öffentliche Verwaltung in allen Umsetzungsphasen – von der Strategieentwicklung und der Lösungsauswahl über die Prozessanalyse und das Ausschreibungsverfahren bis hin zur richtigen Anbieterauswahl und dem Roll-out.

Darüber hinaus hält Dr. Donovan Pfaff, Geschäftsführer der Bonpago GmbH, zusammen mit Nils Brinkhoff von der DZ Bank am Dienstag, 10. Mai 2016, um 14:45 Uhr einen Vortrag zum Thema „PSD2, FinTech, Basel III – Die E-Rechnung als zentrales Dokument im Corporate Banking der Zukunft?“. Bei Interesse können Tickets für den E-Rechnungs-Gipfel 2016 bei Bonpago angefragt werden.

Bonpago GmbH

Die Bonpago GmbH, gegründet 2000 von Dr. Donovan Pfaff, ist das führende Beratungshaus für Financial Supply Chain Management (FSCM) in Deutschland. Das Unternehmen mit Sitz in Frankfurt am Main begleitet seither zahlreiche Kunden bei der Optimierung von Prozessen im Finanz- und Rechnungswesen. Bonpago, entstanden als Spin-off aus dem Lehrstuhl für Electronic Commerce und dem E-Finance Lab der Goethe-Universität in Frankfurt, unterhält intensive Kontakte zur Wissenschaft und verknüpft einen wissenschaftlichen Ansatz mit praktischer Intelligenz für innovative und flexible Geschäftsabläufe mit hoher Akzeptanz. Zu den Kunden zählen die Öffentliche Verwaltung sowie Konzerne und der Mittelstand, insbesondere Versorgungsunternehmen und Finanzdienstleister. Das Beratungsprogramm zur E-Rechnung ist modular aufgebaut, sodass die Unterstützung gezielt und effizient erfolgen kann.

Bonpago GmbH

Niddastraße 64

D-60329 Frankfurt am Main

Ansprechpartner: Dr. Donovan Pfaff

Telefon: +49 (0)69 / 26 48 97 61-0

Fax: +49 (0)69 / 26 48 97 61-9

E-Mail: office@bonpago.de

Internet: www.bonpago.de

 

Download

 

Digitalität im Automotive Aftermarket auf dem Prüfstand

11.04.2016

Digitalität im Automotive Aftermarket auf dem Prüfstand

Neue Studie von Bonpago bescheinigt Automotive Aftermarket großes Potenzial im Online-Handel Für die gezielte Informationssuche rund um den Autokauf möchten Autofahrer auf das Internet zugreifen können. Auch im Service-Bereich wie beispielsweise der Online-Buchung eines Werkstatttermins sind Kunden digitale Leistungen besonders wichtig. Das sind die zentralen Ergebnisse der aktuellen Studie „Digitalität im Automotive Aftermarket auf dem Prüfstand“, die die Bonpago GmbH jetzt vorstellt.

Der interaktive Handel boomt: Laut Bundesverband E-Commerce und Versandhandel sind die Umsätze im Bereich E-Commerce im letzten Jahr auf 46,9 Mrd. Euro geklettert. Für 2016 wird ein weiterer Anstieg auf 52,5 Mrd. Euro prognostiziert. Kunden erwarten von den Unternehmen, dass deren Produkte und Dienstleistungen per Mausklick eingekauft werden können – und das nicht nur in den Top-Segmenten, Bekleidung, Elektronikartikel, Telekommunikation und Bücher, sondern zunehmend auch in Bereichen wie Autoersatzteile und -zubehör. Denn: E-Commerce und Versandhandel stehen für mehr Auswahl, Komfort und ein modernes Einkaufserlebnis.

Für die Studie „Digitalität im Automotive Aftermarket auf dem Prüfstand“ hat Bonpago eine Kundenumfrage zum Thema „Was erwarten Kunden von den Akteuren im Automobilbereich (Hersteller, Händler, Werkstätten, Banken) und wie stufen sie deren digitales Leistungsangebot ein?“ durchgeführt. Befragt wurden mehr als 450 Autofahrer aus Deutschland im Alter von 18 bis 65 Jahren. Im Fokus standen die Fragestellungen:

  • Wer kauft online und warum?
  • Wie werden die einzelnen Akteure in der Automobilbranche bezüglich ihrer Digitalität eingeschätzt und welche Zukunft wird ihnen von den Kunden prognostiziert?
  • Wie sollen sich die Akteure zukünftig im Aftermarket digital aufstellen?

Die Ergebnisse verdeutlichen: Das Angebot an digitalen Leistungen ist nicht gleich stark ausgeprägt. Während viele Hersteller mit umfangreichen Webseiten und Konfiguratoren breit aufgestellt sind, trifft man Werkstätten häufig noch gar nicht im Internet an. Infolgedessen schätzen Kunden die Online-Präsenz von Herstellern als stark und diejenige von Werkstätten als schwach ein. Das digitale Angebot der Akteure deckt sich demnach nicht immer mit den Erwartungen beziehungsweise Bedürfnissen der Kunden. Diese Lücken im Angebot werden von herstellerunabhängigen Anbietern genutzt. Das führt zu verstärkter Konkurrenz und sinkender Kundentreue bis hin zur Abwanderung speziell im Aftermarket respektive Service-Bereich der Automobilbranche. Um Kunden ein optimales Erlebnis bieten zu können, bedarf es somit einer integrierten Service- und Geschäftsstrategie, welche an allen Customer Touchpoints greift und Kunden die freie Wahl nach dem gewünschten Kanal der Kommunikation lässt.

Weitere Ergebnisse der Studie wurden in der Märzausgabe vom Bonpago Magazin „Digital Insight“ veröffentlicht.

Bonpago GmbH

Die Bonpago GmbH, gegründet 2000 von Dr. Donovan Pfaff, ist das führende Beratungshaus für Financial Supply Chain Management (FSCM) in Deutschland. Das Unternehmen mit Sitz in Frankfurt am Main begleitet seither zahlreiche Kunden bei der Optimierung von Prozessen im Finanz- und Rechnungswesen. Bonpago, entstanden als Spin-off aus dem Lehrstuhl für Electronic Commerce und dem E-Finance Lab der Goethe-Universität in Frankfurt, unterhält intensive Kontakte zur Wissenschaft und verknüpft einen wissenschaftlichen Ansatz mit praktischer Intelligenz für innovative und flexible Geschäftsabläufe mit hoher Akzeptanz. Zu den Kunden zählen die Öffentliche Verwaltung sowie Konzerne und der Mittelstand, insbesondere Versorgungsunternehmen und Finanzdienstleister. Das Beratungsprogramm zur E-Rechnung ist modular aufgebaut, sodass die Unterstützung gezielt und effizient erfolgen kann.

Bonpago GmbH

Niddastraße 64, D-60329 Frankfurt am Main

Ansprechpartner: Dr. Donovan Pfaff

Telefon: +49 (0)69 / 26 48 97 61-0

Fax: +49 (0)69 / 26 48 97 61-9

 

Download

 

Dr. Donovan Pfaff hält Impulsvortrag über elektronischen Rechnungsaustausch beim eco Meeting in Köln

01.04.2016

Dr. Donovan Pfaff hält Impulsvortrag über elektronischen Rechnungsaustausch beim eco Meeting in Köln

„Elektronischer Rechnungsaustausch einfach und effizient“ ist ein Impulsvortrag von Dr.Donovan Pfaff betitelt, den er am 5. April auf einem Meeting der Kompetenzgruppe E-Commerce der eco halten wird. Dabei handelt es sich um den Verband der Internetwirtschaft, der das Meeting in Köln unter dem Thema „Handlungsbedarf für E-Invoicing“ durchführt. Dr. Donovan Pfaff arbeitet in allen wichtigen nationalen und internationalen Foren zum elektronischen Rechnungsaustausch mit und beschäftigt sich als Geschäftsführer der Unternehmensberatung Bonpago seit mehr als 15 Jahren mit der Digitalisierung von Prozessen und Geschäftsmodellen.

Parallel zur Digitalisierung der nationalen und europäischen Wirtschaft und des Handels bekommen elektronische Rechnungen (E-Invoicing) und die begleitenden Prozesse eine zunehmende Bedeutung. Im Vordergrund stehen dabei die enormen Fortschritte und Möglichkeiten in diesem Bereich, die zu erheblichen Effizienzsteigerungen in den Geschäftsprozessen führen können.

Beim eco Meeting in Köln sollen Handlungsbedarfe im Bereich E-Invoicing und mögliche Handlungsrahmen identifiziert werden: Wer sollte wann und in welcher Form was unternehmen und investieren, um die Entwicklung voran zu bringen? Wie schreitet die Entwicklung eines europäischen Standards voran? Die Veranstaltung soll unter anderem zur Beantwortung dieser Fragen eine moderierte Plattform für den Expertendialog und Erfahrungsaustausch bieten. Das anmeldepflichtige Meeting beginnt um 13 Uhr und findet beim eco Verband der Internetwirtschaft in der Lichtstraße 43h in Köln statt.

Bonpago GmbH

Die Bonpago GmbH, gegründet 2000 von Dr. Donovan Pfaff, ist das führende Beratungshaus für Financial Supply Chain Management (FSCM) in Deutschland. Das Unternehmen mit Sitz in Frankfurt am Main begleitet seither zahlreiche Kunden bei der Optimierung von Prozessen im Finanz- und Rechnungswesen. Bonpago, entstanden als Spin-off aus dem Lehrstuhl für Electronic Commerce und dem E-Finance Lab der Goethe-Universität in Frankfurt, unterhält intensive Kontakte zur Wissenschaft und verknüpft einen wissenschaftlichen Ansatz mit praktischer Intelligenz für innovative und flexible Geschäftsabläufe mit hoher Akzeptanz. Zu den Kunden zählen die Öffentliche Verwaltung sowie Konzerne und der Mittelstand, insbesondere Versorgungsunternehmen und Finanzdienstleister. Das Beratungsprogramm zur E-Rechnung ist modular aufgebaut, sodass die Unterstützung gezielt und effizient erfolgen kann.

April 2016/Bonpago GmbH

Niddastraße 64, D-60329 Frankfurt am Main

Ansprechpartner: Dr. Donovan Pfaff

Telefon: +49 (0)69 / 26 48 97 61-0

Fax: +49 (0)69 / 264 89 761 9

E-Mail: office@bonpago.de

Internet: www.bonpago.de

 

Download

 

Digitalisierung in Einkauf und Finanzen: Dr. Donovan Pfaff referiert auf der CeBIT 2016

16. Februar 2016

Dr. Donovan Pfaff von Bonpago referiert auf der CeBIT 2016 über die Digitalisierung in Einkauf und Finanzen

„Klein mit Groß mit Klein - so funktioniert die Digitalisierung in Einkauf und Finanzen“ – so lautet der Titel eines Fachvortrags, den Dr. Donovan Pfaff, Geschäftsführer des Frankfurter Beratungsunternehmens Bonpago, auf der CeBIT 2016 hält. Die weltgrößte Computermesse öffnet vom 14. bis 18. März 2016 auf dem Messegelände Hannover ihre Pforten. Im Fokus steht das Top-Thema „d!conomy: join – create – succeed“ – ein Mega-Trend, der die wesentliche Entwicklung in der digitalen Wirtschaft auf den Punkt bringt.

Der Vortrag von Dr. Donovan Pfaff ist Teil des Forums „Herausforderung Standards und eBusiness – So funktioniert die Digitalisierung“ mit anschließender Diskussionsrunde, den das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi) am 14. März 2016 von 16.00 bis 16.45 Uhr auf seinem Messestand in Halle 6, Stand C38, veranstaltet. Als weitere Referenten gehen Dennis Schiemann von der FIR Aachen und Klaus Kaufmann von GS1 Germany der Frage „eSteps: „Ist mein Unternehmen startklar für eBusiness? – Self-Assessment mit dem eBusiness-Reifegrad Benchmark!“ nach.

Im Mittelpunkt des Vortrags von Dr. Donovan Pfaff stehen die digitale Beschaffung, Bezahlung und Abrechnung sowie die einfache Konvertierung von Rechnungen in das neue EU-Format und die Bezahlung von Einmallieferanten (ohne Stammdatenanlage) per App. Zudem präsentiert der E-Invoice-Experte neue Services für den Zahlungsverkehr und die Lieferantenabwicklung, wie sie unter anderem im BMWi-Projekt „E-Docs“ entwickelt wurden. Kern des Förderprojekts war es, nachhaltige und prozessoptimale Lösungen für den elektronischen Rechnungsaustausch zwischen kleinen und mittleren Unternehmen sowie der öffentlichen Verwaltung zu entwickeln.

Der konsequente digitale Datenaustausch ermöglicht es, erhebliche Effizienzreserven in Unternehmen zu mobilisieren. Mit der Einführung von standardisierten eBusiness-Lösungen können vor allem kleine und mittlere Unternehmen (KMU) ihre Prozesskosten erheblich senken, die Effizienz der betrieblichen Prozesse steigern und die Wettbewerbsfähigkeit verbessern.

 

Februar 2016 / Bonpago GmbH
Niddastraße 64, D-60329 Frankfurt am Main
Telefon +49 (0)69 / 264 89 761 0, Fax +49 (0)69 / 264 89 761 9
E-Mail: office@bonpago.de, www.bonpago.de

 

Bonpago GmbH

Die Bonpago GmbH, gegründet 2000 von Dr. Donovan Pfaff, ist das führende Beratungshaus für Financial Supply Chain Management (FSCM) in Deutschland. Das Unternehmen mit Sitz in Frankfurt am Main begleitet seither zahlreiche Kunden bei der Optimierung von Prozessen im Finanz- und Rechnungswesen. Bonpago, entstanden als Spin-off aus dem Lehrstuhl für Electronic Commerce und dem E-Finance Lab der Goethe-Universität in Frankfurt, unterhält intensive Kontakte zur Wissenschaft und verknüpft einen wissenschaftlichen Ansatz mit praktischer Intelligenz für innovative und flexible Geschäftsabläufe mit hoher Akzeptanz. Zu den Kunden zählen die Öffentliche Verwaltung sowie Konzerne und der Mittelstand, insbesondere Versorgungsunternehmen und Finanzdienstleister. Das Beratungsprogramm zur E-Rechnung ist modular aufgebaut, sodass die Unterstützung gezielt und effizient erfolgen kann.

 

Download

 

Die E-Rechnung als Grundlage für innovative und strategische Prozesse

1. Februar 2016

Die E-Rechnung als Grundlage für innovative und strategische Prozesse

Exklusives Networking-Dinner mit Kurzvorträgen und Expertenaustausch.

Bei dem Networking-Dinner „Die E-Rechnung als Grundlage für innovative und strategische Prozesse" am 16. März 2016 ist zum wiederholten Male das fundierte Wissen von Dr. Donovan Pfaff, Geschäftsführer der Bonpago GmbH in Frankfurt, gefragt: In seinem Vortrag „Die E-Rechnung als Einstieg für den Purchase-to-Pay-Prozess“ ermöglicht der E-Invoicing-Experte Praxiseinblicke zu den Lessons Learned aus 15 Jahren Erfahrung mit der E-Rechnung. Zu der Veranstaltung lädt Tungsten Network um 18 Uhr in die Klassikstadt in Frankfurt (Orber Straße 4A, 60386 Frankfurt) ein.

Im Mittelpunkt des Networking-Dinners steht die Frage, wie die E-Rechnung als Teil der Digitalisierung zur Optimierung von operativen und strategischen Prozessen von Einkauf und Rechnungswesen eingesetzt werden kann. Zahlreiche Komponenten und Beteiligte müssen im geschäftlichen Bereich einbezogen werden, um erfolgreicher Bestandteil der zunehmenden Digitalisierung zu werden. Wenn alle Variablen gezielt gewählt werden, führt dies zu effizienten Prozessen und hohem Kostensenkungspotenzial.

Bei einem exklusiven Drei-Gänge-Menü, das von vier Kurzvorträgen begleitet wird, haben die Gäste die Gelegenheit, in entspannter Atmosphäre mit anderen Executives die aktuellen Herausforderungen der digitalen Zukunft zu diskutieren und von den Erfahrungen der führenden Experten am Markt zu profitieren.

Im Anschluss an das Referat von Dr. Donovan Pfaff hält Karin Springer, Siemens AG, einen Vortrag zum Thema „Von den ersten Überlegungen zur E-Rechnung bis zur Umsetzung des Projekts mit dem ausgewählten Dienstleister“. Anschließend widmet sich Jörg Räuber, Henkel AG, dem Schwerpunkt „Henkel – Die erfolgreiche Realisierung der E-Rechnung in Europa und Asien“. Zu guter Letzt referiert Chika Okoli, Tungsten Network, über „Verbesserte Einkaufsentscheidungen und Transparenz durch Tungsten Analytics“.

 

Februar 2016 / Bonpago GmbH
Niddastraße 64, D-60329 Frankfurt am Main
Telefon +49 (0)69 / 264 89 761 0, Fax +49 (0)69 / 264 89 761 9
E-Mail: office@bonpago.de, www.bonpago.de

 

Bonpago GmbH

Die Bonpago GmbH, gegründet 2000 von Dr. Donovan Pfaff, ist das führende Beratungshaus für Financial Supply Chain Management (FSCM) in Deutschland. Das Unternehmen mit Sitz in Frankfurt am Main begleitet seither zahlreiche Kunden bei der Optimierung von Prozessen im Finanz- und Rechnungswesen. Bonpago, entstanden als Spin-off aus dem Lehrstuhl für Electronic Commerce und dem E-Finance Lab der Goethe-Universität in Frankfurt, unterhält intensive Kontakte zur Wissenschaft und verknüpft einen wissenschaftlichen Ansatz mit praktischer Intelligenz für innovative und flexible Geschäftsabläufe mit hoher Akzeptanz. Zu den Kunden zählen die Öffentliche Verwaltung sowie Konzerne und der Mittelstand, insbesondere Versorgungsunternehmen und Finanzdienstleister. Das Beratungsprogramm zur E-Rechnung ist modular aufgebaut, sodass die Unterstützung gezielt und effizient erfolgen kann.

 

Download

 

Dr. Donovan Pfaff unterstützt den Verband elektronische Rechnung

25. Januar 2016

Dr. Donovan Pfaff unterstützt den Verband elektronische Rechnung (VeR) als E-Invoicing-Experte

Seit dem 1. Januar 2016 unterstützt Dr. Donovan Pfaff, Geschäftsführer der Bonpago GmbH, den Verband elektronische Rechnung (VeR) als ausgewiesener E-Invoicing-Experte. Der VeR stellt mit seinen zahlreichen Arbeitskreisen und dem gebündelten Spezialwissen aus über 50 Mitgliedsunternehmen – darunter Bonpago als Gründungsmitglied – eine einzigartige Kompetenzplattform für den elektronischen Rechnungsaustausch in Deutschland und Europa dar.

Medien aller Gattungen, Redaktionen, freie Journalisten und Fachblogger können bei ihrer journalistischen Arbeit rund um das E-Invoicing künftig auf das kompetente Know-how von Dr. Donovan Pfaff vertrauen. Als einer von sechs Fachexperten des VeR deckt er den gesamten Themenkomplex „Financial Supply Chain Management“ mit den Schwerpunkten Financial Supply Chain Management, Weiterentwicklung der E-Rechnung, Supply Chain Finance, Dynamic Discounting und Cash Management ab. Weitere Themengebiete der E-Invoicing-Experten sind „Steuern und Recht“, „E-Invoicing International“, „Technik, Roaming und Interoperabilität“, „Standardisierung“ und „Prozessoptimierung“.

Dr. Donovan Pfaff unterstützt seit mehr als 15 Jahren als Geschäftsführer der Bonpago GmbH die öffentliche Verwaltung, Unternehmen und Banken bei der Einführung von elektronischen Rechnungen und der damit verbundenen Optimierung im Finanz- und Rechnungswesen. Durch die Analyse von weit über 300 Unternehmen im In- und Ausland sowie zahlreichen Forschungsprojekten und Aufträgen in der öffentlichen Verwaltung gilt er als Vordenker in diesem Segment und hat mit seinem Buch „Financial Supply Chain Management“ ein Standardwerk im elektronischen Rechnungsaustausch vorgelegt.

 

Januar 2016 / Bonpago GmbH
Niddastraße 64, D-60329 Frankfurt am Main
Telefon +49 (0)69 / 264 89 761 0, Fax +49 (0)69 / 264 89 761 9
E-Mail: presse@bonpago.de, www.bonpago.de

 

Bonpago GmbH

Die Bonpago GmbH, gegründet 2000 von Dr. Donovan Pfaff, ist das führende Beratungshaus für Financial Supply Chain Management (FSCM) in Deutschland. Das Unternehmen mit Sitz in Frankfurt am Main begleitet seither zahlreiche Kunden bei der Optimierung von Prozessen im Finanz- und Rechnungswesen. Bonpago, entstanden als Spin-off aus dem Lehrstuhl für Electronic Commerce und dem E-Finance Lab der Goethe-Universität in Frankfurt, unterhält intensive Kontakte zur Wissenschaft und verknüpft einen wissenschaftlichen Ansatz mit praktischer Intelligenz für innovative und flexible Geschäftsabläufe mit hoher Akzeptanz. Zu den Kunden zählen die Öffentliche Verwaltung sowie Konzerne und der Mittelstand, insbesondere Versorgungsunternehmen und Finanzdienstleister.

 

Download