• BONPAGO
  • E-Rechnungs-Gipfel 2017: Drei wichtige Erkenntnisse für die Umsetzung der E-Rechnung!

News

E-Rechnungs-Gipfel 2017: Drei wichtige Erkenntnisse für die Umsetzung der E-Rechnung!

Am 27. und 28. Juni fand der E-Rechnungs-Gipfel 2017 auf Schloss Biebrich in Wiesbaden statt.

Bonpago beteiligte sich hierbei nicht nur als Teilnehmer, sondern trug in mehrfacher Hinsicht zum Gelingen der ausverkauften Veranstaltung bei. So trat Dr. Donovan Pfaff, Geschäftsführer bei Bonpago, im Rahmen des Fachforums „E-Rechnung – was macht der Bund?“ als Referent auf die Bühne und gab dem interessierten Publikum unter anderem Hinweise auf die Erfolgsfaktoren für E-Rechnungsprojekte.

Darüber hinaus sorgte Bonpago auch für das leibliche Wohl der Besucher – als Gastgeber des Grillabends, der bei sommerlichem Wetter auf der Terrasse des Schlosses stattfinden konnte. Damit konnte sich Bonpago erneut als Gastgeber für einen Erfahrungsaustausch mit allen wichtigen Playern rund um die elektronische Rechnung etablieren.

Die Tagung erwies sich einmal mehr als Notwendigkeit und Institution zum Thema E-Rechnung. In zahlreichen Gesprächen und Diskussionsrunden haben die Berater von Bonpago diejenigen Themen identifiziert, die die Besucher des Gipfeltreffens am meisten bewegt haben:

  • Die XRechnung kommt als bindendes Format für den Empfang von E-Rechnungen in der öffentlichen Verwaltung, aber auch andere CEN 434-konforme Format werden zugelassen
  • Bund, Länder und Kommunen sind zu großen Teilen bereits intensiv mit Projekten zur Einführung der E-Rechnung beschäftigt, um die gebotenen Fristen zur Umsetzung einzuhalten
  • Ein Schwerpunkt hierbei ist die Zentralisierung des Rechnungseingangs – auch vor dem Hintergrund der möglichen Nutzung der Portale von Bund und Ländern durch weitere öffentlichen Auftraggeber

Gerne unterstützen die Experten von Bonpago auch Sie bei der Umsetzung Ihres E-Rechnungsprojektes. Weitere Informationen und Kontaktmöglichkeiten finden Sie auf www.bonpago.de.

 

Zurück