• BONPAGO
  • Smartphone macht Geldbörse (fast) überflüssig

Financial Supply Chain Blog

Smartphone macht Geldbörse (fast) überflüssig

Da steht man im Geschäft an der Kasse, hat den Einkaufkorb gut gefüllt, und merkt plötzlich, dass man sein Portemonnaie zu Hause vergessen hat. Früher gab es da nur zwei Alternativen: Einkäufe zurücklegen lassen und Geldbörse holen oder aber ganz auf den Einkauf verzichten – beides keine befriedigende Lösung. Seit gut einem Monat ist damit Schluss. Mit der Volkswagen Mobile Payment Card kann der Nutzer nicht nur bargeldlos sondern auch kontaktlos bezahlen – und das mit dem eigenen Smartphone.

Voraussetzung hierfür ist lediglich eine reguläre Volkswagen VISA Card, Volkswagen VISA Card mobil oder Volkswagen VISA Card pur. Anschließend muss nur noch die Volkswagen Mobile Payment Card beantragt und die Volkswagen Mobile Payment App im App Store oder bei Google Play kostenlos heruntergeladen werden. Steht man mal wieder ohne Geldbörse da, zückt man nun einfach sein Handy und hält es an ein entsprechendes Lesegerät. Den Rest besorgt die Technik. Ein Kontaktlos‐Akzeptanzsymbol und das VISA‐Logo weisen in der Nähe eines Kassenterminals darauf hin, dass hier mit dem Smartphone bezahlt werden kann.

Um die Sicherheit muss man sich keine Sorgen machen. Der Nutzer kann wählen, ob jede Transaktion oder nur solche mit Beträgen über 25,- Euro mittels PIN freigegeben werden müssen. Eine Internetverbindung ist beim Bezahlvorgang selbst nicht erforderlich. Das ist auch gut so, wenn man bedenkt, dass in Geschäften der Mobilfunkempfang oftmals zu wünschen übrig lässt. Derzeit sind die Akzeptanzstellen noch etwas übersichtlich, der Ausbau schreitet jedoch stetig voran. Man darf gespannt sein, ob das Smartphone als digitale Geldbörse das Portemonnaie irgendwann vollkommen überflüssig macht.

Bonpago GmbH
von Bonpago GmbH

Zurück