• BONPAGO
  • Nach Österreich führen auch die Schweizer die eRechnung verbindlich ein!

Financial Supply Chain Blog

Nach Österreich führen auch die Schweizer die eRechnung verbindlich ein!

Nach der Verpflichtung auf elektronische Rechnungen im Geschäftsverkehr mit der öffentlichen Verwaltung in Österreich haben die Schweizer nun nachgezogen. Der Bundesrat hat letzte Woche beschlossen, die Lieferanten der Bundesverwaltung zur Einreichung von elektronischen Rechnungen zu verpflichten. Diese Verpflichtung gilt ab dem 01.01.2016 und bezieht sich zunächst nur auf Rechnungen > 5.000 Franken. Damit hat man, vor allem den Bedürfnissen der kleinen Unternehmen Rechnung getragen und aus der Einführung in Österreich gelernt. In Deutschland verfolgt man mit der Etablierung des Standards ZUGFeRD einen anderen Weg, Rechnungen sollen auf freiwilliger Basis elektronisch ausgetauscht werden – dies ist ein guter Ansatz, aber jetzt gilt es noch die entsprechenden Vorteilsargumentationen und „einfachen“ Lösungen für alle Marktteilnehmer zu etablieren. Mit unserem vom BMWI geförderter Forschungsprojekt (www.e-docs-standards.de) erarbeiten wir hier aktuell Lösungen und Argumentationen. 

Donovan Pfaff
von Donovan Pfaff

Zurück