Financial Supply Chain Blog

Rückblick CeBIT März 2016: E-Rechnung und E-Akte im Fokus

Auf der weltweit größten IT-Messe, der CeBIT, kamen auch in diesem Jahr wieder rund 3.300 Aussteller aus über 70 Ländern zum Thema Digitalisierung zusammen.

In den Hallen 5-7 war das Thema E-Akte und E-Rechnung – in diesem Zusammenhang aktuell vor allem der deutsche Standard ZUGFeRD – großgeschrieben. Die EU-Richtlinie verpflichtet öffentliche Verwaltungen ab 2018 zunächst auf Bundesebene dazu, Rechnungen in bestimmten elektronischen Formaten akzeptieren zu können. Für viele stellt sich nun die Frage, ob ZUGFeRD dann weiterhin genutzt werden kann.

Weiterlesen …

Maren Bleker
von Maren Bleker

Gute Konditionen + humorvolle Werbung = Erfolgsrezept für Banken?

Warum bevorzugen viele Kunden eine Direktbank? Weil Sie als Direktbankkunde unabhängig von Öffnungszeiten sind, sich die Zeit für Fahrten zur Bank sparen wollen oder keinen Wert auf eine persönliche Beratung legen. Angesichts der Tatsache, dass rund 85 Prozent der Bankkontakte aus Standardtransaktionen wie Geldabhebungen, Überweisungen und Kontoabfragen bestehen (www.direktbanken.net), hat gerade die Beratung in der Filiale massiv an Bedeutung verloren. Der durchgängige Online-Zugriff auf sämtliche Konten wird zwar mittlerweile auch von Filialbanken angeboten, doch häufig sind es die Kostenvorteile z. B. in Form günstigerer Kontoführungsgebühren, die Verbraucher zu einen Wechsel zur Direktbank bewegen. Doch wie soll man den preisbewussten, onlineaffinen aber häufig reizüberfluteten Bankkunden in der heutigen Zeit von der eigenen Leistungsfähigkeit überzeugen?

Weiterlesen …

Bonpago GmbH
von Bonpago GmbH

Bürokratie adé – Digitalität nun auch bei der Vergabe

Verwaltung beginnt mit ‚E‘: E-Vergabe, E-Akte, E-Payment, E-Rechnung und E-Archiv sind nur ein Auszug der aktuellen Umsetzungsprojekte auf dem Weg zu einem umfassenden E-Government. Doch was hat es insbesondere mit der E-Vergabe auf sich und was ändert sich in Zukunft? Das deutsche Vergaberecht ist ein Begriff, der für viele Auftraggeber und auch – nehmer negativ behaftet ist. Dies liegt zum Teil an Bürokratie und an Unmengen von Papier. Das soll sich jedoch bis 2018 drastisch ändern.

Weiterlesen …

Nina Harms
von Nina Harms